Stats

Anzeige
Home Musik Japans beliebteste Boygroup Arashi blickt auf 21 Jahre Bandgeschichte zurück

Boygroup legt erste große Pause ein

Japans beliebteste Boygroup Arashi blickt auf 21 Jahre Bandgeschichte zurück

Eine von Japans beliebtesten und erfolgreichsten Boygroups wird mit dem Jahresende in die Pause gehen. Die Rede ist von Arashi, die seit Jahrzehnten auch international begeistern. Insgesamt hinterlassen sie 21 Jahre Bandgeschichte, die zeigt, warum sie so beliebt sind.

Startschuss für ARASHI fiel am 15. September 1999 auf einen Kreuzfahrtschiff in Hawaii. Masaki Aiba (38), Jun Matsumoto (37), Kazunari Ninomiya (37), Satoshi Ohno (40) und Sho Sakurai (38) eroberten dabei im Sturm die Herzen der Japaner, nachdem sie am 3. November ihr Debüt gefeiert hatten.

Der große Star von Johnny & Associates Inc.

Das erste Konzert gab es aber erst April 2000 und die erste Asia Tour folgte 2006. Durch Japans fünf größte Stadien wurde hingegen erst 2008 getourt. Kurz darauf folgte 2009 das Best-of Album mit mehr als einer Million verkauften Exemplare.

Mehr zum Thema:  Japanische Popgruppe Arashi gewinnt Preis für das meistverkaufte Album der Welt 2019

Nachdem sich die berühmte J-Pop Band SMAP, die genau wie Arashi unter Johnny & Associates Inc. debütierten, 2016 auflöste, war klar, Arashi gehörte zu den erfolgreichsten Musikgruppen des Landes. Auch international lief es so gut wie noch nie.

Auf dem Höhepunkt ihrer Beliebtheit gaben sie dann überraschend im Januar 2019 ihre Pause für 2021 an. Leader Ohno erklärte, dass die Mitglieder ihrer eigenen Träume mal verfolgen sollen. Es selbst gab an, dass er einmal frei leben will, ohne Einschränkungen. Es handelt sich dabei aber um keine End und Arashi will in der Zukunft wieder zusammenkommen.

Arashi geht mit der Zeit

Ganz verwunderlich ist die Pause nicht, da Mitglieder auf die 40 zugehen. Früher wurden Boybands aufgelöst, wenn die Mitglieder um die 20 sind, da sie sonst angeblich nicht mehr ansprechend genug waren. Mittlerweile breiten die Musiker jedoch ihre Aktivitäten aus, werden zusätzlich Moderatoren oder Schauspieler und können sich so über längere Zeit halten.

Dazu gibt es heutzutage so viele Möglichkeiten wie noch nie, weiter im Rampenlicht zu bleiben. Arashi selbst bekam 2019 einen eigenen Twitter- und Facebookaccount. Ebenfalls sind ihre Songs über zahlreiche Streaming-Plattformen verfügbar, um mit der Zeit zu gehen. Kooperationen sind ebenfalls wichtig und so arbeitet die Band unter anderen mit Bruno Mars zusammen.

Auch während der Pandemie zeigte Arashi, dass sie mit der Zeit gehen. Ihr Arafes Konzert fand zwar ohne Zuschauer im Japan National Stadium in Tokyo statt, aber Fans konnten sich anschließend die Aufzeichnung gegen eine Gebühr online angucken. Das Abschiedskonzert am 31. Dezember wird hingegen live online übertragen, damit Fans es von zu Hause sehen können.

Boygroup begeistert mit Charme und Freundlichkeit

Tomisawa glaubt dabei, dass sie ihrer Agentur aufgrund der Pandemie zu Veränderungen helfen. Nur gestreamte Konzerte würden auf Dauer langweilig werden, weswegen sich Produzenten ein Programm einfallen lassen müssen, um das Erlebnis vom normalen Musikprogramm im Fernsehen abzuheben. Matsumoto gab hingegen an, dass ihnen die Digitalisierung sehr wichtig ist und sie ihre Erfahrungen mit Johnny & Associates als eine Art Rückzahlung teilen wollen.

Noboru Saijo, Professor von der Edogawa University, erklärte weiter, wieso die fünf Mitglieder so beliebt bei den Menschen sind. Durch Interviews während Varietés im Fernsehen oder bei anderen Auftritten zeigten sie ihre Freundlichkeit und Freundschaft. Laut Saijo können sie lustig sein, ohne harte Witze zu machen. Gleichzeitig wärmten sie mit ihren Gesten die Menschen und verbreitet ein geborgenes Gefühl.

Aber nicht nur mit ihrer Ausstrahlung konnte Arashi immer Punkt. Auch ihre Zugänglichkeit bringt ihnen viele Fans ein. Sie sprechen nämlich ein breites Spektrum an Idols-Fans an und so gibt es teilweise Mütter, die zusammen mit ihren Töchtern auf die Konzerte gehen.

Musik spielt auch eine wichtige Rolle

Erreicht wurde das unter anderen mit Auftritten in Primetime-Fernsehprogrammen, die besonders von älteren Personen geguckt werden. Natürlich halfen auch die Auftritte in Werbespots dabei, dass die fünf Mitglieder bekannt wurden.
Auf der Liste der männlichen Persönlichkeiten mit den meisten Werbeauftritten mit Unternehmen belegte dieses Jahr Sakurai den ersten Platz. Dahinter folgten die anderen vier Mitglieder von Arashi.

Selbstverständlich hilft das alles aber auch nicht, wenn die Musik nicht stimmt. Darüber muss sich Arashi aber keine Sorgen machen, denn laut dem Musikkritiker Issei Tomisawa sind die Songs der Band von hoher Qualität. Mit 58 Singles haben sie drei mehr als SMAP und Tomisawa hat den Eindruck, dass sie die Stärken der Popgruppen vor ihnen ausbauen.

Arashi bleibt sich treu, ohne langweilig zu werden und schafft es so Fans aus jeder Generation weiterhin zu begeistern. Ihre Pause haben sie sich jedoch redlich verdient und in der Zwischenzeit können andere junge Künstler die Chance nutzen, um den gleichen Weg wie die Boyband zu gehen und ihn auch weiter auszubauen.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren