Stats

Anzeige
Home Musik Kiyono Yasuno veröffentlicht im Frühjahr ihre neue Single "felicità/echoes"

Auftritt beim ANIMAX MUSIX 2021 Event geplant

Kiyono Yasuno veröffentlicht im Frühjahr ihre neue Single „felicità/echoes“

Solo-Sängerin Kiyono Yasunos lang erwartete dritte Single kommt am 3. März 2021 auf den japanischen Markt.

Die Single „felicità/echoes“ beinhaltet den Opening- und Ending-Song von „ARIA The CREPUSCOLO“, einem Anime-Film der im Frühling 2021 in den japanischen Kinos an den Start geht. Weiterhin ist bekannt, dass Kiyono Yasuno dem Character Aletta ihre Stimme verleiht.

Kiyono Yasuno legt altbekannte Songs neu auf

Die Single erscheint in zwei Formaten, als ARIA Version, welche ein exklusives Art-Cover vom ARIA Character-Designer Yoko Ito bereithält, und als KIYONO Version mit einem Foto von Kiyono Yasuno als Cover.

Die Fans dürfen sich ebenfalls auf neu aufgenommene Acoustic-Versionen der bereits veröffentlichten Songs „Ikiru“ und „Natsuiro Hanabi“ der Sängerin freuen.

Felicità/Echoes Single
Felicità/Echoes – ARIA Version / KIYONO Version

ARIA Version
1. felicità
2. echoes
3. Ikiru -acoustic color-
4. felicità instrumental
5. echoes instrumental

KIYONO Version
1. felicità
2. echoes
3. Natsuiro Hanabi -acoustic color-
4. felicità instrumental
5. echoes instrumental

Ihre neue Single wird allerdings nicht das Einzige sein, was man von ihr im neuen Jahr zu hören bekommt. Kiyono Yasuno wird nämlich am 30. Januar 2021, am ersten Tag des ANIMAX MUSIX 2021 ONLINE supported by U-NEXT, auftreten. Dabei handelt es sich um ein Online-Event, wofür Tickets bereits erworben werden können.

Mehr zum Thema:  Hitomi Arai covert Studio Ghibli Song-Klassiker

Auch als Synchronsprecherin bekannt

Die aus der Miyagi-Präfektur stammende Sängerin Kiyono Yasuno wurde 2016 für die Rolle der Kaname Buccaneer in der Macross-TV-Serie gecastet und wurde Leader der Sound-Unit Walküre. Das erste Album „Walküre Attack“ wurde bei den Japan Golden Disc Awards als Animation Album of the Year ausgezeichnet.

Seit 2017 ist Yasuno auch Solo unterwegs und startete mit ihrem Mini-Album „Namida“, welches den Song „Chiisana Hitotsubu“, Ending-Song des Anime „Isekai Shokudou“, beinhaltet.

Auch als Synchronsprecherin hat sie sich einen Namen gemacht. So sprach sie Rollen wie Natsuki Kimura in „THE iDOLM@STER: Cinderella Girls“, Megumi Kato in „Saekano: How to Raise a Boring Girlfriend“ und Elena Amamiya in „Star Twinkle“.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren