Stats

Anzeige
Home Musik Maaya Sakamoto arbeitet für ihr neues Album mit verschiedenen Künstlern zusammen

Sieben neue Songs

Maaya Sakamoto arbeitet für ihr neues Album mit verschiedenen Künstlern zusammen

Die Sängerin und Synchronsprecherin Maaya Sakamoto wird am 17. März 2021 ihr 4. Konzeptalbum „Duets“ auf den Markt bringen. Es ist dabei ihr zweites Album, um ihr 25. Jubiläum zu feiern und ihr erstes Duett-Album.

Die CD wird sieben Duette mit Künstlern beinhaltet, die Maaya Sakamoto bewundert und respektiert. Darunter ist auch Hiroki Wada. Vor 25 Jahren, als Maaya Sakamoto mit ihrem Song „Yakusoku wa Iranai“, den Opening-Song des Anime „Vision of Escaflowne“, ihr Debüt feierte, sang Wada den dazugehörigen Ending-Song „Mystic Eyes“.

7 Songs mit 7 Künstlern

Weiterhin wird sie mit den Künstlern Yoshio Inoue, Yumi Uchimura (la la larks), Kyoko Koizumi, Kohei Dojima, Asako Toki und Masakazu Hara (the band apart) arbeiten. Die Songs wurden sowohl von ihnen als auch von Sakamoto geschrieben.

Mehr zum Thema:  YouTube-Star MindaRyn veröffentlicht Musikvideo zu ihrer ersten Single "Blue Rose knows"

„Duets“ Tracklist:

1. Duet! / Maaya Sakamoto x Hiroki Wada
Lyrics: Maaya Sakamoto, Composition/Arrangement: h-wonder

2. Hitokuchi Ikaga? / Maaya Sakamoto x Asako Toki
Lyrics: Asako Toki, Composition/Arrangement: Tendre

3. Anata Jya Nakereba / Maaya Sakamoto x Kohei Dojima
Lyrics/Composition/Arrangement: Kohei Dojima

4. Sync / Maaya Sakamoto x Yumi Uchimura (la la larks)
Lyrics: Maaya Sakamoto, Yumi Uchimura, Composition/Arrangement: Ryo Eguchi

5. Demo / Maaya Sakamoto x Masakazu Hara (the band apart)
Lyrics: Yuho Iwasato, Composition/Arrangement: Masakazu Hara

6. Hoshi to Hoshi no Aida / Maaya Sakamoto x Yoshio Inoue
Lyrics/Composition: Maaya Sakamoto, Arrangement: Ryuji Yamamoto

7. Hitotsu Yane no Shita / Maaya Sakamoto x Kyoko Koizumi
Lyrics: Maaya Sakamoto, Composition: Shoko Suzuki, Arrangement: Ryuji Yamamoto

Maaya Sakamoto ist erfolgreiche Synchronsprecher, Schauspielerin und Sängerin

Die in Tokyo geborene Maaya Sakamoto startete mit nur 8 Jahren ihre Karriere als Schauspielerin. Mit dem Titellied „Yakusoku wa Iranai“ zum Anime „Vision of Escaflowne“, in dem sie auch die Hauptcharakterin Hitomi sprach, startete sie als Sängerin durch und der Song stellt auch den Beginn ihrer langjährigen Zusammenarbeit mit der japanischen Komponistin Yoko Kanno dar.

Mit ihrer Rolle als Jerusha im Musical „Daddy-Long-Legs“ gewann sie den 38. Kazuo Kikuta Theater Award. Auch außerhalb Japans fasste sie bereits Fuß, als sie im März 2018 in Taipei und Hongkong auftrat.

Im Juli 2020 veröffentlichte Maaya Sakamoto ihr Album „Single Collection+ Achikochi“, um ihr 25. Jubiläum zu feiern. Im August folgte ihr Single „Yakudo“, Titelsong zum Mobile JRPG „Fate/Grand Order“.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren