Stats

Anzeige
Home Musik Mosawo veröffentlicht neuen Song "Sakurakoi"

In Zusammenarbeit mit LINE MUSIC

Mosawo veröffentlicht neuen Song „Sakurakoi“

Der japanische Singer-Songwriter Mosawo hat seinen neuen Song „Sakurakoi“ veröffentlicht. Der Song wurde von Mosawo zusammen mit Nutzern des Musik-Streaming-Dienstes LINE MUSIC erstellt.

LINE MUSIC ist Japans größte Musik-Streaming-Plattform für japanische und westliche Musik mit über 73 Millionen Songs aus allen Genres.

Mosawo wurde durch TikTok berühmt

Mosawos neuer Song „Sakurakoi“ entstand im Rahmen einer Kampagne von LINE MUSIC, die ein Lied über unerfüllte Liebe nach dem Schulabschluss zum Inhalt hatte. Der Song entstand auf der Grundlage von romantischen Episoden, Fotos und Videos, die von Nutzern eingereicht wurden.

LESEN SIE AUCH:  Nao Toyama veröffentlicht Mini-Kozeptalbum "off"

Er ist aus der weiblichen Perspektive geschrieben und stellt sich vor, dass das Mädchen nicht in der Lage war, ihre Liebe vor dem Schulabschluss zu gestehen.

Mosawo ist ein japanischer Sänger. Er singt oft japanische Cover mit seinem eigenen Gitarren-Arrangement. Seine Single „Gyutto“ ist sehr beliebt auf der japanischen TikTok-Plattform und erreichte auch den ersten Platz der Top-Popular-Songs auf Line Music, Apple Music Japan und Spotify Japan.

Stolz auf seinen neuen Song

Im Gespräch über seinen neuen Song und das Musikvideo sagte Mosawo: „Ich habe etwas Wunderbares mit den Menschen geschaffen. Der Song wurde auf der Grundlage von Fotos mit verschiedenen Gesichtsausdrücken und Hintergründen geschrieben und komponiert, von denen es nur ein einziges auf der Welt gibt, sowie auf der Grundlage von romantischen Geschichten, die von Menschen eingereicht wurden. Ich danke euch allen sehr.“

Cover des neuen Songs.
Cover des neuen Songs.

In einem Gespräch mit LINE MUSIC erklärte er außerdem: „Ich habe alle Geschichten gelesen und mich mit den Leuten von LINE MUSIC unterhalten, aber diejenige, die am meisten zur Sprache kamen, waren die mit einer unerfüllten Liebe.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„Als ich damit arbeitete, hatte ich die Idee von Kirschblüten, die etwas mit dem Frühling zu tun haben. Die einzelnen Blütenblätter, die auf den Boden fallen, erinnern an fallende Tränen. Außerdem geht es in diesem Song um die Trennung von dem Menschen, den man liebt, und so kam ich auf den Songtitel „Sakurakoi“. Ich habe es zu einer Ballade gemacht, damit es das Gefühl der unerfüllten Liebe noch mehr hervorhebt.“

„Die erste und zweite Strophe“, fährt er fort, „haben einen traurigen Touch, aber im Refrain ist auch ein Hauch von Glück dabei. Was den Text angeht, gibt es Teile des Songs, wo er unverändert ist, genau so geschrieben, wie er eingereicht wurde, und es gibt Stellen, wo er ein wenig verändert wurde. Es war das erste Mal, dass ich einen Text gesungen habe, der nicht mein eigener war. Es war eine Herausforderung, aber ich denke, das Ergebnis ist ein Text, der die Gedanken und Gefühle aller in einem Song einfängt.“

Mehr Informationen und tägliche Updates von Mosawo gibt es auf seinem offiziellen Instagram-Account.

Anzeige
Anzeige