Anzeige
HomeMusikNeue Anime-Musikvideo zu LMYKs Song "0" vorgestellt

Der Titel Zero ist gleichzeitig das Opening des Anime "The Case Study of Vanitas"

Neue Anime-Musikvideo zu LMYKs Song „0“ vorgestellt

Die noch junge Künstlerin LMYK konnte für den Anime „The Case Study of Vanitas“ das offizielle Opening beisteuern. Mit ihrem neuen Song „0“ („Zero“) konnte sie nicht nur in Japan, sondern auch in Taiwan und Kanada die Musik-Fans begeistern. Sie stellte auf YouTube ein erstes Musikvideo zum Song online, das international gefeiert wurde.

Anzeige

Weil das Feedback auf diesen Clip bereits so positiv ausfiel, wurde ein weiteres Video produziert, das auch einige Szenen aus dem Anime „The Case Study of Vanitas“ enthält. Der Anime läuft aktuell im japanischen Fernsehen.

LMYK stellt „0“ in Englisch und Japanisch vor

Die Vorlage stammt von Zeichner Jun Mochizuki, dem Mangaka des internationalen Manga-Hits „Pandora Hearts„, von dem mehr als fünf Millionen Exemplare verkauft wurden. Das bekannte Anime-Studio BONES („Fullmetal Alchemist“) produzierte den Anime. BONES erregte mit seinen hochwertigen Arbeiten im Ausland bereits viel Aufmerksamkeit.

LESEN SIE AUCH:  Opening des Anime „The Case Study of Vanitas“ von LMYK erscheint international

LMYK schrieb „0“ („Zero“) extra für den Anime. Da die Musikerin ausgezeichnet Englisch spricht, sang sie ihn in japanischer und englischer Sprache ein. Der Song in dieser Form ist allerdings nicht für ein späteres internationales Release freigegeben. Sollte der Anime im Ausland erscheinen, würde er neu eingespielt werden. Mit ihrem Sound entführt die Musikerin in die gotische Klangwelt von Paris im 19. Jahrhundert.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Fans freuen sich auf die Single

Auch die Anime-Szenen passen perfekt zur Stimmung des Titels, sodass das Musikvideo selbst ein kleines Kunstwerk darstellt. Der Song wurde von Jimmy Jam & Terry Lewis produziert, einem weltweit bekannten Produzent-Team, das LMYKs charakteristische Stimme perfekt auf die Orchester-Musik abgestimmt hat. Der Song soll den mystischen Unterton des Anime noch unterstreichen.

Die Single zu „0“ („Zero“) erscheint in Japan am 8. September in einer limitierten Auflage, wobei das Cover extra für die Single gestaltet worden ist. Auf der CD ist auch der Debüt-Song von LMYK „Unity“ enthalten, der ursprüngliche für den Movie „The Legend of Hei“ entstanden war. Auf vielfachen Wunsch der Fans erklärte sich die Künstlerin bereit, ihn auf der Single mit herauszubringen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel