Anzeige
HomeMusikSängerin LiSA stellt eigene Gummibonbons vor

Die Süßigkeiten sollen Ende September in limitierte Anzahl in den Handel kommen

Sängerin LiSA stellt eigene Gummibonbons vor

Der japanische Süßigkeiten-Hersteller Kabaya Foods ist vor allem für seine sehr beliebte Reihe der Pureral-Gummibonbons bekannt. Jetzt gab das Unternehmen bekannt, eine neue Geschmacksrichtung auf den Markt bringen zu wollen. Die neue Sorte Tart Cherry kommt schon bald in den Handel, wird aber nur für eine sehr begrenzte Zeit erhältlich sein.

Anzeige

Der Hersteller arbeitet bei der Gestaltung seiner Süßigkeiten immer wieder mit bekannten Gesichtern zusammen, um die Kunden mit neuen Kreationen zu überraschen. Diesmal arbeitete die Sängerin LiSA, die für ihre zahlreichen Anime-Songs in Japan sehr bekannt ist, an der Gestaltung des Geschmacks mit. Die Titel von LiSA sind in erfolgreichen Reihen wie „Fate/Zero“, „Sword Art Online“ oder „Demon Slayer: Kimetsu no Yaiba“ zu hören.

LiSA entwirft eigene Süßigkeiten

Gleichzeitig wird LiSA in diesem Jahr auch als offizielle Markenbotschafterin für die Pureral-Gummibonbons fungieren und in dieser Funktion in einer Reihe von Kampagnen zu sehen sein. LiSA hat nicht nur an der Entwicklung des Aromas von Tart Cherry mitgewirkt, sondern war auch an der Gestaltung von drei weiteren limitierten Pureral-Geschmacksrichtungen mit beteiligt, die sie ebenfalls auch weiterhin betreuen wird.

LESEN SIE AUCH:  „Demon Slayer“-Bonbons lassen Sammlerherzen höher schlagen

Die von LiSA betreuten, nur in limitierter Auflage produzierter Süßigkeiten, sind eine Mischung aus zwei verschiedenen Geschmacksrichtungen und Texturen. Die Musikerin will dabei sehr unterschiedliche Aromen zu einer gelungenen Mischung verbinden. Sauerkirschen bilden die Grundlage der Cherry Tart, wobei auch die besondere Süße der Kirschen im Fruchtgummi wiederzufinden sein soll. Die eigene Süße der Gummibonbons und eine besonders feste Textur sollen für einen langen Geschmack im Mund sorgen. Als Basis wurde Saft von polnischen Sauerkirschen verwendet.

Limitierte Gummibonbons, nicht nur für Fans

Die Verpackung stellt die Kirschen zwar in den Mittelpunkt, unterstreicht aber gleichzeitig die Weichheit der Gummibonbons. Da europäische Kirschen verwendet wurden, entschied man sich bewusst für ein eher westliches Design. Auch an der Verpackung wirkte die Anime-Musikerin natürlich mit.

Anzeige

An der Gestaltung der Geschmacksrichtungen Pureral Gummy Apple und Pureral Gummy Grape war LiSA ebenfalls maßgeblich beteiligt. Auch diese Bonbons werden nur in limitierter Anzahl in den Handel kommen. Diese Sorten sind nur noch bis Ende September für den stationären Handel freigegeben. Fans von LiSA sollten sich also beeilen, wenn sie sich noch einige Packungen der Süßigkeiten sichern wollen.

Gummibonbons mit Glamour
LiSA Gummibonbons in limitierter Auflage Bild: Kabaya Foods Co., Ltd.

In einem Video, das auf der Webseite von Kabaya Foods exklusiv online gestellt ist, spricht LiSA über ihre Beteiligung an der Entwicklung der Pureral-Gummibonbons. Die Arbeit an Tart Cherry steht besonderes im Fokus.

Anzeige
Anzeige