Anzeige
HomeMusikSängerin Natumi. feiert Debüt mit einem Song von Hiroyuki Sawano

Track ist Ending-Song eines Anime

Sängerin Natumi. feiert Debüt mit einem Song von Hiroyuki Sawano

Obwohl es gerade einmal die erste Single der Newcomerin Natumi. ist, wurde ihr Single-Track „pARTs“ als Ending-Song der zweiten Staffel des Anime „AMAIM Warrior at the Borderline“ ausgewählt.

Anzeige

„Die Anziehungskraft von „AMAIM Warrior at the Borderline“ liegt nicht nur in den intensiven Kampfszenen, sondern auch im Geist und in der Menschlichkeit der Charaktere und ihrer Interaktionen“, sagte die Sängerin Natumi. zu dem Anime, von dessen ersten Staffel sie vollkommen gefesselt war. „Ich verehre Anime seit ich klein war, daher ist es mir eine Freude, den Ending-Song einer wundervollen Show beizusteuern. Nicht nur das, sondern auch, dass die Musik von Hiroyuki Sawano produziert wurde, den ich wirklich bewundere“.

Natumi. arbeitet mit erfolgreichen Produzenten zusammen

Im Gegensatz dazu sagte Hiroyuki Sawano, dass er glücklich über die Möglichkeit gewesen sei, die Debüt-Single von Natumi. zu produzieren. „Ihre einzigartige Gesangsstimme und ihre Herangehensweise, diesen Song zu singen, trugen dazu bei, den Sound der Musik auf neue Weise zu erweitern“, so der bekannte Musiker. Sie auch während der Produktion zu sehen, macht ihn gespannt, wie sie sich als Sängerin entwickeln wird.

LESEN SIE AUCH:  Ayumi Hamasaki veröffentlicht Musikvideo ihrer neuen Single „Nonfiction“

Natumi. beteiligte sich bereits in jungen Jahren an verschiedenen Events und TV-Shows, die hauptsächlich in Hiroshima, ihrem Geburtsort, produziert wurden. Heute lebt sie in Tokyo und erregt mit ihrer kraftvollen Stimmeinlage große Aufmerksamkeit.

Hiroyuki Sawano ist hauptsächlich ein sehr erfolgreicher Musikproduzent für TV-Shows, Anime, Dramen und Filme, schreibt aber auch Musik für andere Künstler. Im Frühjahr 2014 startete er „SawanoHiroyuki[nZk]“, ein Projekt, das sich auf Musik mit Gesangseinlagen konzentriert. In diesem Rahmen hat er bereits mit Sängern wie mizuki, Aimer, LiSA, ASCA und ReoNa zusammengearbeitet.

Anzeige

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige