Anzeige
HomeMusikSängerin Uru arbeitet für neue Single mit AmPm zusammen

Ihre neue Single besteht aus 6 Tracks

Sängerin Uru arbeitet für neue Single mit AmPm zusammen

Das maskierte Produktionsduo AmPm, das ihren weltweiten Erfolg mit ihrer Debüt-Single „Best Part of Us feat. Michael Kaneko“ im Jahr 2017 feierte, produziert nun einen Song für Uru.

Anzeige

Der neue Song nennt sich „I don’t suit you (Produced by AmPm)“ und ist seit dem 25. August 2021 erhältlich. Der ätherische Dance-Track ist Teil von Urus 11. Single „Love Song“ und handelt von dem Ende einer Liebesaffäre. Uru hat den Song geschrieben und komponiert, AmPm produzierte ihn.

AmPm kreieren emotionalen Track

Das Duo wollte Urus leuchtende und coole Gesangsstimme und ihren melancholischen Text zum Ausdruck bringen, während aber der typische Stil von ihnen nicht verloren geht.

LESEN SIE AUCH:  AmPm engagiert Starproduzenten Dipha Barus für den Remix „On The Black and White“

Der Titeltrack der Single „Love Song“ ist eine gefühlvolle Ballade, der von Schwierigkeiten in der Liebe erzählt, denen viele von uns ausgesetzt sind, aber auch über die unersetzliche Zeit, die wir mit besonderen Menschen verbringen. Es ist der Titelsong der japanischen TV-Serie „My Fair Prince“.

Uru ist bekannt für ihre Anime-Songs

Im Jahr 2013 eröffnete Uru ihren YouTube-Kanal und veröffentlichte bis zu ihrem Major-Label-Debüt 2016 über 100 Cover-Songs. Im Juni 2021 erzielte sie 340 Millionen Klicks für ihre Videos.

Anzeige

Uru hat bereits für einige beliebte Animes Songs geschrieben. Ihre dritte Single „Freesia“ war beispielsweise der zweite Ending-Song von „Mobile Suit Gundam: Iron-Blooded Orphans“, ihre Single „remember“ war Titelsong von „Natsume’s Book of Friends the Movie: Tied to the Temporal World“. Weiterhin sang sie für „Granbelm“ und „Yashahime: Princess Half-Demon“.

„Love Song“ Tracklist:

1. Love Song
2. I don’t suit you (Produced by AmPm)
3. Wasurena
4. First Love Self-cover ver.
5. Love Song -instrumental-
6. I don’t suit you (Produced by AmPm)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Anzeige

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Inhalt laden

Anzeige
Anzeige