Anzeige
HomeMusikSängerin Yuki Katsuragi überraschend verstorben

Musikerin verstirbt einen Monat nach letztem Konzert

Sängerin Yuki Katsuragi überraschend verstorben

Yuki Katsuragi gehörte wohl zu den ältesten aktiven Sängerinnen in Japan. Die Musikerin ist jetzt unerwartet im Alter von 73 Jahren verstorben.

Anzeige

Wie bestätigt wurde, starb Yuki Katsuragi am 27. Juni im Krankenhaus. Obwohl bei ihr letzten April Bauchfellkrebs im vierten Stadium diagnostiziert wurde, kam der Tod für viele Fans überraschend.

Sängerin begeisterte bei ihrem letzten Konzert

Am 17. Mai stand die Sängerin noch zusammen mit anderen Musikern auf der Bühne. Dabei war ihr die Erkrankung anzusehen und sie traf am Veranstaltungsort mit einem Rollstuhl ein. Als sie jedoch ihren Song „Rose“ sang, war von ihrer schwachen Stimme nichts mehr zu hören und die Zuschauer waren begeistert.

LESEN SIE AUCH:  Komiker Ryuhei Ueshima mit 61 Jahren verstorben

Seit Mai 2021 befand sie sich zur Behandlung im Krankenhaus, da der Krebs bereits andere Organe befallen hatte. Trotz ihrer Diagnose hatte sie sich zuversichtlich gezeigt und erklärt, dass sie auch während der Behandlung gegen den Krebs weiterhin aktiv bleiben will.

Fans gaben Yuki Katsuragi Kraft

Am Tag des Konzertes erklärte sie Reportern, dass sie ihr bestes geben konnte, da ihre Fans gesagt haben, dass sie unbedingt zurückkommen soll und dass sie auf sie warten. Dass Yuki Katsuragi letzten Monat wieder für ihre Fans singen konnte, war ein großer Wunsch von ihr. „Ich wurde zum Singen geboren“ betonte sie abschließend in dem Interview.

Anzeige

Yuki Katsuragi feierte ihre größten Erfolge während der Showa-Ära. Ihr größter Hit „Bohemian“ erschien 1983 und gilt noch heute mit ihrer rauchigen Stimme als Rock-Klassiker.

Anzeige
Anzeige