• News
Home News 11 Komiker wegen der Teilnahme an einer Yakuza-Party suspendiert
Anzeige

11 Komiker wegen der Teilnahme an einer Yakuza-Party suspendiert

Deutliche Konsequenzen für die Comiker

Als Komiker hat man es manchmal nicht ganz einfach, vor allem wenn man eher ein kleines Licht am großen Showhimmel ist. Da nutzt man gerne jede Gelegenheit, um ein bisschen auf sich aufmerksam zu machen. Elf Komiker wurden nun jedoch suspendiert, weil sie wohl auf einer Party mit Yakuza Mitgliedern auftraten.

Die Talentagentur Yoshimoto Kogyo Co. gab am Montag bekannt, dass sie alle elf betroffenen Komiker von Auftritten im Fernsehen und der Bühne suspendieren. Als Grund gaben sie die Teilnahme an einer Party einer unsozialen Organisation an. Die Bezeichnung gilt allgemein als schönere Umschreibung für Yakuza.

Mehr zum Thema:  Zahl der Yakuza-Mitglieder erreichte 2018 neues Rekordtief

Genauer handelt es sich um die Komiker Hiroyuki Miyasako, Ryo Tamura, Razor Ramon HG, Yoshinari Fukushima, Masashi Kumada, Punsch Hamasaki, Takuhiro Kimura, Moody Katsuyama, Hiroyuki Yasoshima, Hiroshi Tsunemichi und Diego. Zusätzlich musste Shinya Irie vom Comedy-Duo Karatek die Agentur verlassen. Er war wohl verantwortlich für die Auftritte auf der Party und informierte dafür nicht die Agentur.

Alle 11 gaben bereits zu, dass sie an der Party teilnahmen. Laut ihren Aussagen wussten sie jedoch nicht, was für Zuschauer zuschauten und dass es sich um eine unsoziale Gruppe handelt. Geld haben sie dazu wohl ebenfalls nicht erhalten. Das konnte die Agentur jedoch im Nachhinein widerlegen und deckte Zahlungen an die Komiker auf.

Erste Sendung wird wegen Skandal schon gestrichen

Wie weit die Auswirkungen der Suspendierung sind, lässt sich aktuell nicht sagen. Die Agentur verschiebt vermutlich vorerst alle Auftritte der Komiker. Fernsehender müssen hingegen wahrscheinlich ihre Programme austauschen und improvisieren, wenn die Komiker eigentlich in einer Show zu Gast sein sollten.

NHK reagiert sofort auf die Meldung und ersetzte eine Show, in der Ryo Tamura und Razor Ramon HG auftraten. TV Asahi gab hingegen an, dass sie kurzfristig keine Änderung vorlegen. Zumindest Ame Talj wird so wie geplant am 27. Juni mit Miyasako in Fernsehen zu sehen sein.

Quelle: MS

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück