Stats

Anzeige
Home News 2,7 Millionen Daten von Privatpersonen 2018 in Japan entwendet

2,7 Millionen Daten von Privatpersonen 2018 in Japan entwendet

Rund 2,68 Millionen persönliche Informationen wurden 2018 in Japan ohne Einwilligung veröffentlicht. Darunter befinden sich auch Daten von Touristen.

Die Probleme wurden von 104 Firmen, darunter auch Hotelbetreiber und Universitäten, bestätigt. Außerdem wurde bekannt gegeben, dass auch Datensätze von Personen, die ein Hotel in japanischen Hotels gebucht hatten, enthalten.

MS & Consulting Co. in Tokyo verlor mit 570.000 persönlicher Daten, wie E-Mails, Passwörter und Telefonnummern, die größte Datenbank.

Von rund 400 Anbietern von Unterkünften in Japan, die von einem Hack von Fastbooking betroffen waren, gaben 28 Unternehmen, darunter Prince Hotels Inc. und Fujita Kanko Inc., öffentlich bekannt, dass sie betroffen waren.

Auch 12 Universitäten gaben an, dass ihnen Datensätze entwendet wurden.

Die Zahlen enthalten nicht den Facebook-Daten-Leak, bei denen rund 29 Millionen Daten öffentlich gemacht wurden.

In diesem Jahr gab es in Japan bereits zwei Vorfälle. Die OGIS-RI Co., die einen Dateiübertragungsdienst betreibt, gab im Januar bekannt, dass 4,8 Millionen persönliche Informationen gestohlen wurden. Toyota Motor Corp. gab im März an, dass 3,1 Millionen Kundeninformationen offen gelegt wurden.

Harumichi Yuasa, Professor am Institut für Informationssicherheit in Yokohama, sagte zu dem Bericht, dass Japan ein Gesetz braucht, dass Unternehmen und Organisatoren dazu verpflichtet, die Regierung und betroffene Personen in Fällen von Datenschutzverletzungen unverzüglich zu benachrichtigen.

„Unternehmen müssen ihre persönlichen Informationen strikter verwalten, da ihre zunehmend globalisierten Geschäftsabläufe dazu führen, dass solche Daten häufiger zwischen Japan und dem Ausland übertragen werden“, so der Professor.

In der EU sind Unternehmen verpflichtet Datenleaks innerhalb von 72 Stunden zu melden und betroffene Personen zu warnen.

Quelle: JT, AS

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige