350 Millionen Yen für die Denuklearisierung Nordkoreas geplant

Japans Außenminister plant 350 Millionen Yen (ca. 2.700.474 Euro) des Nichtverbreitungsfonds zu nutzen, um die Inspektion der Atomaufsichtsbehörde zur Denuklearisierung Nordkoreas zu unterstützen. Taro Kono will das laut Mainichi Shimbun während des Treffens der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) am 4. Juli offiziell bestätigen. Er will gleichzeitig zeigen, dass Japan bereit ist, Experten wie Ingenieure für den Denuklearisierungsprozess bereitzustellen.

Tokyo möchte mit dem großzügigen Angebot klar machen, dass sie eine wichtige Rolle bei der Denuklearisierung Nordkoreas spielen wollen und für eine vollständige, überprüfbare und unumkehrbare Abrüstung sind. Laut Experten gibt es in dem abgeschotteten Land noch mindestens 80 Atomarsprengköpfe. Die geplanten 350 Millionen sind nur für die erste Phase der Inspektion gedacht. Es wird also noch weitere finanzielle Unterstützungen geben, wenn der Prozess erfolgreich vorangeht.

Premierminister Shinzo Abe versicherte erst kürzlich der IAEA, dass er die Inspektionen unterstützt. Da Japan bereits viel Erfahrung bei der Stilllegung von Atomkraftwerken und radioaktiver Kontaminationen hat, möchte die Zentralregierung unbedingt ihre Experten nach Nordkorea schicken. Schon Ende letzten Monats bestätigte Kono, dass das Personal bereit ist für die Untersuchung der Anlagen.

Am 6. Juli will der US-Außenminister Mike Pompeo nach Nordkorea reisen, um über die Denuklearisierung zu reden und zu beraten, wie es weitergeht. Sollten die Gespräche erfolgreich sein, wird der Norden die wichtigsten Einrichtungen und Kernwaffen bei der IAEA melden, die anschließend die Inspektoren schickt. Da kaum etwas über das nukleare Programm des Landes bekannt ist, kann keiner sagen, wie lange der Prozess dauert und was er kostet. Deswegen will Japan die Nachbarländer Südkorea, China und Russland ebenfalls zur finanziellen Unterstützung auffordern.

Quelle: Mainichi

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück