• News
  • Podcast
Home News 40% der japanischen Krankenkassenverbände auf dem Weg zur Auflösung
Anzeige

40% der japanischen Krankenkassenverbände auf dem Weg zur Auflösung

Knapp 40 Prozent der kenpo (japanische Krankenkassenverbände), stehen vor dem Haushaltsjahr 2022 unter dem Druck, sich aufzulösen zu müssen.

Das zeigt sich in einem deutlichen Anstieg ihrer Beiträge für das medizinische System für ältere Menschen, wie am Donnerstag publik wurde.

Der nationale Verband der Krankenverbände (Kenporen) schätzt, dass die Anzahl der kenpo mit Prämien von über 10 Prozent von derzeit 302 auf 601 im Geschäftsjahr 2022 ansteigen wird. Dies macht laut öffentlichen Quellen etwa 43 Prozent aus.

Der Druck auf diese Verbände, dass sie aufgelöst werden, wird also steigen, da der durchschnittliche Prämiensatz der Arbeiter, die im staatlich subventionierten Verband Mitglied sind, weiter darunter liegt.

Es wird davon ausgegangen, dass der Gesamtbeitrag der Senioren aus den Kenpo-Gewerkschaften zum medizinischen System von 3,4 Billionen Yen (ca. 27.006.945.960 Euro) im Geschäftsjahr 2019 auf 3,9 Billionen Yen (ca. 30.978.555.660 Euro) im Geschäftsjahr 2022 steigen wird, da die Baby-Boomer-Generation 75 Jahre alt wird.

Der durchschnittliche Beitragssatz unter den Kenpo-Verbänden wird voraussichtlich von 9,2 Prozent auf 9,8 Prozent ansteigen, und die durchschnittliche Prämienzahlung pro Mitglied pro Jahr wird voraussichtlich im Geschäftsjahr 2022 etwa 550.000 Yen (ca. 4.370 Euro) betragen.

Im Geschäftsjahr 2025, wenn die meisten Baby-Boomer 75 Jahre oder älter sind, wird der durchschnittliche Prämiensatz unter den Kenpo-Verbände auf 10,4 Prozent geschätzt. Der Anteil der Kenpo-Verbände mit Prämien von 10 Prozent oder mehr wird auf 65 Prozent geschätzt.

Quelle: TJT

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück