Anzeige
HomeNachrichten aus Japan87,91 Millionen Touristen besuchten 2019 Kyoto

Aussichten nicht sehr positiv

87,91 Millionen Touristen besuchten 2019 Kyoto

Die Zahl der Touristen, die 2019 die Präfektur Kyoto besuchten, erreichten zum ersten Mal seit vier Jahren einen neuen Rekordstand.

Anzeige

Insgesamt besuchten 87,19 Millionen Menschen die Präfektur, davon 34,39 Millionen Japans alte Hauptstadt.

Tourismus in der Präfektur stieg nach vier Jahren wieder an

Damit stiegen die verzeichneten Touristen zum ersten Mal seit vier Jahren wieder an, insbesondere durch mehr Touristen aus dem Ausland.

Alle sechs Regionen der Präfektur verzeichneten einen deutlichen Anstieg an Touristen, insbesondere das Gebiet Chutan, einschließlich Fukuchiyama City (+9,5%) und das Gebiet Nantan, einschließlich Kameoka City (+8,3%).

LESEN SIE AUCH:  Kyoto fordert Schulen auf wieder Schulausflüge in Japans alte Hauptstadt zu machen

Anzeige

Die Ausgaben für den Tourismus beliefen sich auf 1.302,5 Milliarden Yen, 4,9 Prozent weniger als 2006 (67,6 Milliarden Yen).

Japans alte Hauptstadt zog 39 Prozent der gesamten Touristen in der Präfektur Kyoto an. Kyoto ist damit die einzige Stadt der Welt, die eine hohe Konzentration bei den Ausgaben der Touristen aufweist.

Die Präfekturverwaltung strebt eigentlich an, dass Touristen 100 Millionen Yen ausgeben, ein Ziel, dass durch die Pandemie kaum noch zu erreichen ist.

Schlechte Aussichten durch die Pandemie

Durch die Pandemie und das daraus resultierende Einreiseverbot schätzt die Präfekturverwaltung, dass der Tourismus in diesem Jahr deutlich unter dem normalen Durchschnitt liegen wird.

Anzeige

Die Auswirkungen der Pandemie haben zu einem erheblichen Rückgang der Belegungsraten und des Geschäftsvertrauens in Hotels und anderen Einrichtungen der Präfektur geführt.

Die Kyoto-Filiale der Bank von Japan veröffentlichte im Juni ihren Finanz- und Wirtschaftsbericht, in dem sie die Tourismusindustrie schlechte Aussichten vorhersagt.

Eine Umfrage des Tourismusverbandes der Stadt Kyoto bei den großen Hotels ergab, dass die Gesamtzahl der ausländischen Gäste im April um 99,9 Prozent gegenüber dem gleichen Monat des Jahres 2007 gesunken ist. Die Zahl der Touristen ist um 7 Prozent auf rund 1.000 stark zurückgegangen.

MA

Anzeige
Anzeige