Stats

Anzeige
Home News Akita-Hunde sorgen auf YouTube trotz Coronavirus-Pandemie für Freude

Hunde-Videos sollen bis zur Wiedereröffnung hochgeladen werden

Akita-Hunde sorgen auf YouTube trotz Coronavirus-Pandemie für Freude

In Japan bleiben wegen der Einreisebeschränkungen und den anderen Maßnahmen zur Bekämpfung des Covid-19 die Touristen aus. Viele Tourismusattraktionen mussten schließen und bangen um ihre Existenz.

Auch eine Einrichtung für Akita-Hunde war gezwungen, die Türen zu schließen, allerdings versuchen sie nun mithilfe von YouTube etwas Freude zu verbreiten.

Wöchentliche Streams über Youtube für die Kunden

Akita Inu no Sato liegt in Odate in der Präfektur Akita und musste am 7. März aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus schließen. Über YouTube können die Menschen trotzdem die beliebten Hunde von zu Hause aus sehen. Seit dem 22. März werden regelmäßig über die Kanäle von Odate Videos veröffentlicht. Die Stadt betreibt die Einrichtung, weswegen sie sich ebenfalls um das neue Projekt kümmert.

Mehr zum Thema:
Einheimische japanische Hunde stehen kurz vorm Aussterben

In den unterschiedlichen Videos sind verschiedene Akita aus der Einrichtung beim Spielen oder anderen Aktivitäten zu sehen. In einem taucht unter anderem der Zuschauerliebling mit dem Namen Shodai auf, der sich im Freien etwas entspannt. Es soll laut Mitarbeitern nun jede Woche regelmäßig Videos geben, solange die Einrichtung geschlossen ist.

Mit den Videos will die Einrichtung nicht nur den Menschen eine Freude machen, sondern ebenfalls nicht in Vergessenheit geraten. Die Hundehalterin Hitomi Kato hofft, dass viele Menschen die Videos genießen und sie dann nach der Schließung die Einrichtung besuchen. In Echt seien die Hunde nämlich noch niedlicher.

Akita Inu no Sato gilt bei Ausländern und Einheimischen gleichermaßen als beliebte Touristenattraktion.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

NHK

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here