• News
Home News Amiaya begeistern das Publikum bei Mode-Events
Anzeige

Amiaya begeistern das Publikum bei Mode-Events

Die Zwillingsschwestern Ami und Aya Suzuki begeistern das Publikum auf Modenschauen in Paris und Mailand mit leuchtend rosa Haaren und wunderschönen Kleidungsstücken.

Die immer beliebter werdenden, kurzhaarigen Zwillinge treten jedoch nicht auf dem Catwalk auf. Sie sind selbst Mitglieder des Publikums, aber ihre Kleidung ist so auffällig, dass sie manchmal die Show stehlen.

Gemeinsam sind Aya und ihre Schwester Ami als Amiaya bekannt. Mehr als 370.000 Menschen folgen den 30-Jährigen auf Instagram und bringen sie näher zu dem Status von globale Prominente.

Die Zwillinge arbeiten als Mode-Models, Disc-Jockeys und als Designer für die Modemarke Jouetie.

Amiaya Japan Fashion
Aya Suzuki, links, und ihre Zwillingsschwester, Ami, bei der Fendi Fashion Show in Mailand im Januar 2019. Bild: Asahi Shimbun

Seit Februar 2018 bereisen Ami und Aya Modenschauen in Europa und sammeln Erfahrungen während sie Veranstaltungen besuchen.

Aufmerksamkeit bringt auch Kleidung für den Auftritt

Obwohl sie nicht auf der Runway auftreten, ziehen sich die beiden für die Events immer noch nach Strich und Faden an und leihen sich die neuesten Kleider von Marken, die sie organisieren.

Obwohl keine Schneiderinnen Amiaya begleiten, ist es kein Problem für die zwei Modeliebhaberinnen. Denn viele Marken erlauben ihnen, persönliche Kleidung mit Kleidern von Modedesignern zu kombinieren. Bei Fendis Show trug Amiaya leuchtend orangefarbene Kleider der Marke über ihre eigene Unterkleidung.

Da Aya und Ami in der Regel nur als Zuschauer bei den Fashionshows sind, müssen sie ihre Reise- und Aufenthaltskosten selbst tragen. Ihr Zeitplan ist bei Besichtigungen von Mode-Events so knapp eingeteilt, dass sie im Stundentakt im Auto schnell die Kleidung wechseln müssen.

Obwohl sie mit den Einheimischen nur langsam und stockend Englisch reden, sagen Amiaya, dass sie spüren können, was die Menschen, denen sie begegnen, denken und fühlen.

„Viele Menschen bieten immer Unterstützung an, damit wir mit neuen Welten in Kontakt kommen können. Das ist anregend und macht Spaß“, sagten sie.

Der häufige Auftritt auf Modenschauen hat dazu geführt, dass die Instagram-Accounts der beiden Schwestern immer mehr Follower finden. Dadurch bekommen sie auch neue Angebote als Models für Werbekampagnen von ausländischen Marken.

Aber Amiaya sind mit dem Status quo nicht zufrieden. Es ist ja schon ein Jahr seit dem Anfang ihrer Welttournee vergangen und sie haben ihren Traum noch nicht erfüllt. Aya und Ami möchten nämlich Japans Repräsentanten der Fashionindustrie werden.

Instagram von Aya: https://www.instagram.com/ayaxxamiaya/

Instagram von Ami: https://www.instagram.com/amixxamiaya/

Quelle: Asahi Shimbun

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück