Stats

Anzeige
Home News ANA bietet digitale Bordmagazine an

Airline möchte Kohlenstoffemissionen reduzieren

ANA bietet digitale Bordmagazine an

Die japanische Airline ANA (All Nippon Airways Co.) hat angekündigt, ab April digitale Bordmagazine und Zeitungen anzubieten, um die Kohlendioxid-Emissionen zu reduzieren.

Die Flugzeuge werden leichter sein, da sie keine gedruckten Versionen mehr mitführen müssen, was Treibstoff spart und den CO2-Fußabdruck um geschätzte 10.690 Tonnen pro Jahr verringert.

ANA möchte auch Personal reduzieren

Die Fluggesellschaft sagte, dass dieser Schritt den jährlichen Papierverbrauch um 1.540 Tonnen und die Kosten um 530 Millionen Yen (ca. 4 Millionen Euro) pro Jahr reduzieren wird.

LESEN SIE AUCH:  JAL bietet besonderen Service für internationale Passagiere mit Corona

Die Digitalisierung der Bordpublikationen kommt zu einem Zeitpunkt, an dem das Unternehmen schwer von der Pandemie getroffen wurde. Nun planen sie ihre Belegschaft in den nächsten fünf Jahren um etwa 20 Prozent zu reduzieren.

Beispiel des digitalen Magazins. Bild: Kyodo
Beispiel des digitalen Magazins. Bild: Kyodo

Nach Angaben von ANA wird das Tsubasa Global Wings Bordmagazin ab der April-Ausgabe online und über die mobile Anwendung der Fluggesellschaft erhältlich sein. Für Passagiere, die gedruckte Versionen bevorzugen, wird das Unternehmen Hefte im kleineren Format anbieten.

Passagiere können die Bordmagazine sowie Zeitungen über die App bis zu 24 Stunden vor der geplanten Abflugzeit herunterladen und die Inhalte stehen bis zu 24 Stunden nach der geplanten Ankunft zum Download bereit.

Während alle Passagiere Zugang zu den digitalen Magazinen haben werden, werden die digitalen Zeitungen nicht für Reisende in der Economy-Class verfügbar sein, so die Fluggesellschaft.

Anzeige
Anzeige