Anzeige
HomeNachrichten aus JapanANA nimmt A380-Flüge nach Honolulu wieder auf

Nach mehr als zwei Jahren

ANA nimmt A380-Flüge nach Honolulu wieder auf

All Nippon Airways (ANA) hat die Stecke Naruita-Honolulu, die mit ihren A380-Flugzeugen bedient wird, nach mehr als zwei Jahren wieder aufgenommen.

Anzeige

Bereits am Freitag hob eines der von Airbus gebauten Flugzeuge vom Flughafen Narita zu dem siebeneinhalbstündigen Flug nach Hawaii ab.

A380 bietet 520 Passagieren Platz

Der A380 ist das weltweit größte Passagierflugzeug, in dem 520 Passagiere Platz bieten. ANA hat den Rumpf seiner drei Flugzeuge mit einer Meeresschildkröte verziert und sie „Flying Honu“, nach dem hawaiianischen Wort für Meerestier, getauft.

LESEN SIE AUCH:  Japans Regeln für Touristen und Reisebüros

Hawaii gehört zu den beliebtesten Reisezielen der Menschen in Japan, 2019 reisten insgesamt 1,5 Millionen Japaner dorthin. Wegen der Pandemie und der Reisebeschränkungen brach die Nachfrage allerdings ein.

Reisen nach Hawaii seit April wieder möglich

Anzeige

Reisebüros begann im April damit, Reisen auf die Insel wieder anzubieten, nachdem seit März 2020 keine Reservierungen mehr entgegengenommen wurden.

Japans Regierung hatte ihre Reisehinweise für 106 Länder seit dem 1. April gelockert. In Stufe 2 wird jetzt nur noch zur Zurückhaltung bei unnötigen Reisen aufgefordert, während die frühere Empfehlung lautete, bis März alle Auslandsreisen zu streichen.

Die japanischen Fluggesellschaften haben die Anzahl der Flüge kurz nach der Ankündigung erhöht und meldeten viele Buchungen. Mittlerweile hat sich die Nachfrage weiter erholt, was den Einsatz der A380 rechtfertigt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel