Anzeige
HomeNachrichten aus JapanANA weitet Angebot aus

Zwei Flüge pro Tag von Frankfurt

ANA weitet Angebot aus

Da Japan seine Einreisebeschränkungen fallen lässt, weitet die japanische Airline ANA (All Nippon Airways) ihr Flugangebot ab Ende Oktober noch einmal aus.

Anzeige

Dann wird es wieder möglich sein, zweimal täglich von oder über Frankfurt nach Japan zu fliegen. Mit ihrem Angebot vom Rhein-Main-Flughafen zum stadtnahen Tokyoter Flughafen Haneda ist die Fluggesellschaft damit jetzt wieder auf dem Vorkrisenniveau.

ANA bisher mit Grundversorgung

Die Airline hatte auch während der Pandemie-Zeit über Frankfurt stets eine Grundversorgung an Flugangeboten sichergestellt. Die Flüge wurden aufgrund der Einreisebeschränkungen zeitweise allerdings ausschließlich von im Ausland arbeitenden Japanerinnen und Japanern genutzt.

Später wurde die Einreise beispielsweise auch für Studierende wieder möglich. In dieser Zeitspanne gewann das Frachtgeschäft für den japanischen Marktführer deutlich an Bedeutung – zeitweise wurden auf der Strecke zwischen Frankfurt und Tokyo zusätzliche Frachtflugzeuge eingesetzt.

Fluggäste können ab Ende Oktober wieder an allen Tagen nach Japan fliegen

Anzeige

Fluggäste der ANA können ab Ende Oktober wieder an allen Tagen der Woche zwischen einem Flug am späten Vormittag (Abflug: 12.10 Uhr) und einem am Abend (Abflug: 20.45 Uhr) wählen. Die Flüge werden mit einer modernen und sehr komfortabel ausgestatteten Boeing 787 angeboten.

Im September hat der japanische Marktführer in seinem internationalen Streckennetz derzeit 35 Prozent des Flugplans aus der Zeit vor der Pandemie im Verkauf: Ursprünglich waren mehr als 5.300 Flüge auf 75 Strecken geplant.

Aktuell sind etwa 1.850 Flüge auf 40 Routen geplant. Für den Monat Oktober erhöht sich diese Quote um einen Prozentpunkt auf 37 Prozent, für den November auf 39 Prozent.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel