Anzeige
HomeNachrichten aus JapanAngst vor Hitzschlag durch Masken wächst in Japan

Temperaturen in Japan steigen

Angst vor Hitzschlag durch Masken wächst in Japan

Einige Teile in Japan hatten bereits Temperaturen, die man eigentlich eher vom Hochsommer her kennt, daher wächst die Angst der Menschen davor, dass sie einen Hitzschlag erleiden, wenn sie eine Maske tragen.

Anzeige

Auch Mediziner machen sich mittlerweile Gedanken, da sie befürchten, dass Hitzschläge durch die Masken zunehmen werden.

Bereits sommerliche Temperaturen in Japan

Die Städte in den Präfekturen Yamanashi und Gunma verzeichneten am Montag mit 33,4 °C die höchste Temperatur des Landes in diesem Jahr. Mehrere andere Präfekturen verzeichneten am selben Tag Temperaturen von über 30 °C.

Da das Tragen von Masken bei heißem Wetter das Eindringen kühler Luft in die Lunge erschwert, werden die Atemmuskeln aktiviert, was zu Atemnot führt, was wiederum den Wärmestau im Körper erleichtert.

LESEN SIE AUCH:  Erste Stadt in Japan beschließt Maskenpflicht

„Das Tragen von Masken während der heißen und feuchten Sommermonate wird für viele Menschen eine neue Erfahrung sein“, sagte Yasufumi Miyake, Leiter des Rettungsdienstzentrums am Teikyo University Hospital.

Anzeige

Miyake, der sich mit Maßnahmen zur Vorbeugung hitzebedingter Erkrankungen auskennt, betonte, es sei wichtig, den Körper abzukühlen, um Hitzeerschöpfung und Hitzschlag zu vermeiden. Er schlug vor, Klimaanlagen einzuschalten, in regelmäßigen Abständen Wasser zu trinken und die Ruhezeit zu verlängern.

„Die Leute sollten es an Tagen, an denen sie ins Büro oder in die Schule gehen, nicht übertreiben“, so Myake. „Die Menschen hatten keine Zeit, sich an die Hitze zu gewöhnen, nachdem viele im Homeoffice gearbeitet haben und als die Schulen geschlossen waren.“

Kein Sport mit einer Maske

Noriyuki Koibuchi, Professor an der Graduate School of Medicine der Gunma University, spezialisiert auf Umweltphysiologie, sagte, da es viele Nervenfasern im Gesicht gibt, sei es empfindlicher gegenüber Hitze und Kälte als andere Körperteile.

Er empfahl, die Beschwerden zu lindern, indem er Stirn und Nacken kühlte, auch wenn man eine Maske trägt.

„Wenn Sie beim Tragen einer Maske schneller atmen, sollten Sie auf jeden Fall Sport vermeiden“, so Koibuchi.

In China brachen mindestens zwei Schüler der Mittelstufe zusammen und starben letzten Monat, während sie bei körperlichen Belastungsuntersuchungen Atemmasken trugen.

Die Todesfälle haben Experten dazu veranlasst, vor den Gefahren des Tragens hochwertiger Masken während intensiver körperlicher Betätigung zu warnen, da dies zu Sauerstoffmangel führen kann.

Kyodo

Anzeige
Anzeige