Anzeige
HomeNachrichten aus JapanAnsturm auf Tickets der neuen Shinkansen Strecke in Japan

Strecke zwischen Takeo und Nagasaki

Ansturm auf Tickets der neuen Shinkansen Strecke in Japan

Schlangestehen vor Ticketschaltern, noch bevor diese geöffnet haben. Was man eigentlich vor Kinopremieren beliebter Blockbuster oder Konzerten von Stars kennt, betrifft in Japan auch Zugtickets!

Anzeige

Den neuen Abschnitt der Nagasaki-Strecke des Kyushu Shinkansen Schnellzugs befahren ab September N700S Kamome (鴎), also Möwenwagons.

Schlangestehen für Zugtickets

Alle Tickets für reservierte Plätze des ersten Shinkansen für 6:17 Uhr am 23. September waren online innerhalb von 10 Sekunden ausverkauft, als sie am 23. August in den Verkauf gingen. Insgesamt gab es ungefähr 8.000 Tickets für diesen Tag, wie die verantwortliche Kyushu Railway Co. berichtete.

LESEN SIE AUCH:  Neuer Shinkansen in der Präfektur Nagasaki angekommen

Koichi Fujie stand beispielsweise bereits seit den frühen Morgenstunden in der Schlange und hielt anschließend glücklich drei Shinkansen Tickets in Händen: „Ich möchte mit meinen Eltern fahren und so eine Erinnerung schaffen, über die ich mich mein ganzes Leben lang freuen werden.“

Reisestart im September

Der neue Kamone Shinkansen verbindet eine 66 Kilometer lange Strecke, die er in gut 20 Minuten abfahren kann.

Anzeige

Im Mai gab es bereits Testfahrten, bei denen Gleise und Ausrüstung überprüft wurden.

Die verbliebene Strecke zwischen der Takeoonsen Station und Shin-Tosu der bereits exisitierenden Kyushu-Linie ist noch in Planung, daher müssen Reisende hier auf eine zeitlich begrenzte Alternativlinie zurückgreifen. Die Züge unterscheiden sich in ihrer Spurweite, die für den verbliebenen Streckenabschnitt noch nicht festgelegt wurde.

 

Anzeige
Anzeige