Stats

Anzeige
Home News Anwohner in Tokyo fordern Erhalt eines Hauses von Yukio Ozaki

Das Haus im westlichen Stil soll abgerissen werden, die Anwohner wollen es erhalten

Anwohner in Tokyo fordern Erhalt eines Hauses von Yukio Ozaki

Im Setagaya-Ward in Tokyo steht ein Haus aus dem frühen 20. Jahrhundert, das mit dem prominenten Politiker Yukio Ozaki in Verbindung steht. Ozaki lebte von 1858 bis 1954. Nun soll das Haus, das im westlichen Stil während der Meiji-Ära (1868-1912) gebaut wurde, abgerissen werden. Dagegen protestieren nun Anwohner und haben bereits einige Unterstützung gewonnen. Sie wollen nicht, dass in Tokyo weiter alte Gebäude abgerissen werden.

Die Gruppe der Anwohner möchte eine Online-Kampagne starten. Mit dieser möchten sie die Geldmittel zusammenbekommen, um das Grundstück zu kaufen. Dieses Vorhaben hat nun sogar die Aufmerksamkeit der Bezirksregierung auf sich gezogen.

Ozaki erbaute das Haus um 1907

Yukio Ozaki wurde 25 Mal in Folge in das Repräsentantenhaus gewählt und soll sich der Einführung der Demokratie und einer verfassungsmäßigen Regierung in Japan verschrieben haben. Ozaki erbaute das Haus ursprünglich für seine zweite Frau, deren Mutter Britin war, um 1907, als er Bürgermeister von Tokyo war.

Es befindet sich im Bezirk Azabu des heutigen Minato-Ward der Hauptstadt. Das blau gestrichene Äußere ist ein hervorstechendes Merkmal der zweistöckigen Holzstruktur. Ein englischer Literaturwissenschaftler, der mit Ozaki bekannt war, erwarb das Haus später, und es wurde 1933 an seinen jetzigen Standort verlegt und wiederaufgebaut.

Einer der Verwandten des Literaturwissenschaftlers, der in dem Haus gelebt hatte, verstarb nach Angaben der Denkmalschutzgruppe vor etwa drei Jahren. Das Gebäude wurde einem in Tokyo ansässigen Bauunternehmer übergeben, und die Gemeinde erfuhr am 20. Juni durch eine in der Nähe der Residenz aufgestellte Anschlagtafel von den Plänen zum Abriss des Hauses.

Gebäude könnte historischen Wert haben

Es gibt viele Fans des Hauses im westlichen Stil, und Kazumi Yamashita, 60, eine Manga-Künstlerin, die Werke über Architektur verfasst hat, begann am 24. Juni mit einer Online-Petition, um die Erhaltung des Hauses zu fordern. Innerhalb von etwa zwei Wochen wurden etwa 2.800 Unterschriften gesammelt, darunter offenbar auch die von berühmten Architekten aus ganz Japan und Menschen aus den Vereinigten Staaten, die mit Ozaki in Verbindung stehen.

Mehr zum Thema:
Neues Bahnhofsgebäude des Bahnhofs Harajuku wurde in Tokyo eröffnet

Ab Ende Juni verbrachte der Setagaya-Ward in Tokyo etwa eine Woche damit, das Haus zu inspizieren, Fotos zu machen und Blaupausen zu erstellen. Der Bürgermeister des Bezirks, Nobuto Hosaka, teilte der Mainichi Shimbun mit, dass er erwägt, die Denkmalpfleger zu unterstützen, falls es ihnen gelingt, das Anwesen zu kaufen. Er fügte hinzu: „Wir glauben, dass es einen historischen Wert hat.“

Bauherr möchte sich mit Anwohnern einigen

Der Bauherr hatte geplant, mit dem Abriss frühestens am 3. Juli zu beginnen und die Arbeiten bis Ende des Monats abzuschließen. Das Unternehmen setzte das Projekt jedoch aus, da die Gruppe angedeutet hatte, dass sie den Kauf des Hauses vorbereiten würde. Der Bauherr beabsichtigt, mit der Bewohnergruppe zusammenzuarbeiten, wenn sich die Parteien auf einen Preis einigen können.

„Ich fühlte mich von seiner niedlichen und geheimnisvollen Natur angezogen“, sagte Yamashita, die auch verriet, dass das Wohnhaus eine Quelle der Inspiration für ihre Manga-Arbeit war. „Die Zerstörung dieses schönen Hauses im westlichen Stil ist mir unangenehm und ich möchte es schützen.“

Kosten zum Erhalt werden sehr hoch

Die Kosten für den Erhalt des Hauses, einschließlich des Kaufs, werden sich voraussichtlich auf hundert bis mehrere hundert Millionen Yen belaufen, und Yamashita und andere Unterstützer werden damit beginnen, durch Crowdfunding und andere Mittel Gelder zu sammeln. Neuigkeiten über die Aktivitäten des Projekts werden auf Facebook zu finden sein.

MA

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige