Anzeige
HomeNachrichten aus JapanAusländer verdienen in Japan deutlich weniger als Einheimische

Arbeitsministerium sieht Grund für geringeren Lohn teilweise beim Alter

Ausländer verdienen in Japan deutlich weniger als Einheimische

Dass Ausländer es in Japan nicht einfach haben und mit Diskriminierung kämpfen, ist nichts Neues. Eine Umfrage des Arbeitsministeriums belegte nun, dass Ausländer in der Arbeitswelt durchschnittlich deutlich weniger verdienen als Japaner.

Anzeige

Das Ministerium wollte in einer Umfrage wissen, was der durchschnittliche Monatslohn von ausländischen Vollzeitbeschäftigten ist. Überstunden wurden dabei nicht mit einbezogen und die Daten stammen vom letzten Juni. Untersucht wurden die Löhne bei Unternehmen in ganzen Land, die zehn oder mehr Mitarbeiter pro Jahr haben. Es ist dabei das erste Mal, dass die Löhne von ausländischen Arbeitskräften vom Ministerium erfasst werden.

LESEN SIE AUCH:  Taxifahrerin verklagt Taxiunternehmen in Osaka wegen Diskriminierung

Im Durchschnitt verdienen Ausländer um die 223.100 Yen, was umgerechnet etwa 1.904 Euro sind. Im Vergleich zu den Gehältern der Japaner sind das jedoch 718 Euro weniger. Durchschnittlich verdient ein Japaner um die 2.629 Euro. Dazu kommt, dass Ausländer deutlich kürzer beschäftigt werden.

Im Durchschnitt arbeiten sie für 3,1 Jahre für ein Unternehmen, während es bei Japanern im Durchschnitt 12,4 Jahre sind. Grund dafür sind vermutlich die Visabeschränkungen. Selbst mit einem Langzeitvisum dürfen Ausländer nur drei bis fünf Jahre im Land bleiben und dann ihr Bleiberecht neu beantragen.

Anzeige

Beim Alter gibt es ebenfalls deutliche Unterschiede. Ausländer waren im Schnitt zehn Jahre jünger als Japaner. Das Alter sei laut dem Ministerium auch der Grund, wieso Ausländer allgemein weniger verdienen. Genau können sie das jedoch nicht bestätigen. Andere Faktoren spielen vermutlich ebenfalls eine große Rolle.

Neben dem Gehalt von Ausländern und Japanern verglich das Ministerium gleichermaßen die Bezahlung zwischen Mann und Frau. Tatsächlich gibt es eine positive Entwicklung und Frauen erhalten im Schnitt 74,3 Prozent des Gehaltes, was Männer bekommen. Von Gleichberechtigung kann zwar noch keine Rede sein, für Japan ist es allerdings der beste Wert seit Aufzeichnungsbeginn 1976.

NHK

Anzeige
Anzeige