• News
  • Podcast
Home News Ausländische Arbeitnehmer in Japan oft mit Problemen konfrontiert
Anzeige

Ausländische Arbeitnehmer in Japan oft mit Problemen konfrontiert

Ausländer haben in Japan teils große Probleme

In ein anderes Land zu ziehen, um dort zu leben und zu arbeiten, ist immer eine große Herausforderung. Auch viele ausländische Arbeitnehmer und Studenten in Japan haben Probleme, sich in Japan einzuleben und vor allem den Papierkram zu erledigen.

Im April hat Japan ein neues Visa-System eingeführt, um Arbeitnehmer aus dem Ausland in das Land zu locken. Grund dafür ist der Arbeitskräftemangel in Japan, unter dem mittlerweile viele Branchen leiden. Doch nun stellt sich heraus, dass viele der ankommenden Arbeitnehmer und Studenten aus anderen Ländern große Probleme haben, sich in Japan einzufinden. In einer Umfrage gaben jetzt etwa 90 Prozent der Befragten an, dass sie Hilfe benötigen, um etwa eine Wohnung zu finden.

Wohnungssuche für ausländische Arbeitnehmer besonders schwierig

Im Fragebogen konnten die Befragten auch angeben, welche spezifischen Bedürfnisse sie haben. Dabei war die meistgenannte Antwort der Mangel an mietbaren Wohnungen für Ausländer (63,7 Prozent). Auf Platz zwei folgte die Forderung nach mehr Krankenhäusern mit Dienstleistungen in Englisch (44 Prozent) und auf Platz drei der Wunsch nach einer Verbindung der Rentensysteme Japans und ihres Heimatlandes (43,7 Prozent). 33 Prozent forderten eine Förderung mehrsprachiger Verwaltungsdienstleistungen in Japan.

Einer der Befragten hob besonders die Mietsituation hervor: „Viele Mietobjekte in Japan sind für Ausländer nicht verfügbar und es hat etwa zwei Monate gedauert, bis ich eine Wohnung gefunden habe.“

Ein anderer Teilnehmer der Umfrage wünscht sich Unterstützung von den japanischen Behörden: „Ich wünschte, es gäbe Regierungsstellen, in denen sogar Menschen, die kein gutes Japanisch sprechen, die Mietverhältnisse überprüfen und das Verfahren zum Einzug leicht abwickeln können.“

Mehr zum Thema:  391 Bewerber für japanische Arbeitsvisa am ersten Wochenende

Insgesamt sind die meisten ausländischen Arbeitnehmer zufrieden

Doch insgesamt scheinen die ausländischen Arbeitnehmer trotz aller Probleme zufrieden zu sein. 82,9 Prozent gaben an, dass sie mit den Lebensumständen „zufrieden“ oder „etwas zufrieden“ sind. Gründe dafür waren unter anderem die öffentliche Sicherheit und die hohe Deckung durch Krankenkassen.

Auch Arbeitgeber sehen Probleme

Doch nicht nur die Arbeitnehmer wurden befragt, das Bundesfinanzministerium führte eine Umfrage bei Unternehmen durch, die ausländische Arbeitnehmer einstellten. Auch hier wurde mehr öffentliche Unterstützung gefordert. Insgesamt gaben 69,1 Prozent der befragten Unternehmen an, dass Unterstützung für die Arbeitnehmer nötig sei. Besonders oft wurde dabei gefordert, dass es mehrsprachige Verwaltungsdienstleistungen geben solle. „Dokumente, die von Verwaltungsbehörden versandt werden, wie z.B. Mahnungen von Rentenzahlungen, werden nur auf Japanisch verfasst, was für Ausländer schwer verständlich ist“, sagte ein Unternehmen.

Ministerium nimmt die Präfekturen in die Pflicht

Das Ministerium sagte zu den Ergebnissen dieser Umfragen, wie wichtig es sei, Erleichterungen für ausländische Arbeitnehmer zu schaffen. Eine große Rolle spielen dabei die regionalen Verwaltungen, die sich direkt um die Bedürfnisse der ausländischen Arbeitnehmer kümmern sollen. In vielen Gebieten sind bereits Maßnahmen angelaufen. So gibt es etwa in der Präfektur Fukuoka einen 24 Stunden Telefon-Dolmetscherdienst für ausländische Notfallpatienten in 17 Sprachen.

Dieser Dienst wird sehr gut angenommen. Im Jahr 2018 hat sich die Zahl der Nutzer gegenüber dem Vorjahr auf 778 verdoppelt. Auch für medizinische Leistungen werden Dolmetscher bereitgestellt. Die Präfektur Hiroshima hat bereits gehandelt und 2018 eine Website mit Tipps zu Katastrophen, Kinderbetreuung und medizinischen Dienstleistungen in sieben Sprachen eingerichtet. Weitere Maßnahmen auch in anderen Präfekturen sind in Planung.

Quelle: MA

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück