• News
Home News Ausländische Auszubildende wegen Diebstahl von Drogerieartikeln im Wert von über 99.000 Euro...
Anzeige

Ausländische Auszubildende wegen Diebstahl von Drogerieartikeln im Wert von über 99.000 Euro vor Gericht

Am japanischen Bezirksgericht in Fukuoka hat der Prozess gegen eine 30-jährige Vietnamesin begonnen. Der Vorwurf lautet Ladendiebstahl im Wert von 12,58 Millionen Yen (ca. 99.410 Euro).

Laut der Polizei ist die Frau mit einem technischen Ausbildungs-Visum nach Japan gekommen. Sie soll insbesondere Kosmetika, Medizin und Bekleidung entwendet haben, alleine 2018 2.229 Gegenstände im Wert von 6,48 Millionen Yen (ca. 51.210 Euro).

Sie soll einen Laden mit einer großen Umhängetasche betreten und diesen dann mit 150 geklauten Gegenstände wieder verlassen haben.

Die Frau soll zu einer Gruppe von sechs vietnamesischen Staatsbürgern gehören, die insgesamt 109 Diebstähle in acht Präfekturen begangen haben sollen. Insgesamt beläuft sich der Wert auf 12,58 Millionen Yen (ca. 99.389 Euro). Die Ware wurde dann über Social-Media-Plattformen nach Vietnam verkauft.

Da das Visum der Frau mittlerweile abgelaufen ist, wird sie, ungeachtet was für ein Urteil gesprochen wird, nach der Verhandlung abgeschoben.

Unser Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück