Stats

Anzeige
Home News Automaten in Hiroshima bieten nun rund um die Uhr Pizza und regionales...

Automaten in Hiroshima bieten nun rund um die Uhr Pizza und regionales Essen an

Pizza, Manju und andere Leckereien auf Knopfdruck

In der westlichen Präfektur Japans werden Automaten immer beliebter. Das führt dazu, dass in Hiroshima immer mehr Anbieter mit kreativen Ideen ihre Produkte in den Verkaufsautomaten anbieten. Der neuste Trend: Pizza und lokale Spezialitäten.

Die Verkaufsautomaten sind rund um die Uhr in Betrieb und die Personalkosten sind niedrig, daher nutzen immer mehr Unternehmen diese Geräte, insbesondere die, die keinen Bezug zur Getränkeindustrie haben.

Momiji Manju aus dem Automaten übertrifft Erwartungen des Herstellers

Eines dieser Unternehmen ist Momijido, ein traditioneller japanischer Süßwarenladen in Hiroshima, der lokale Spezialitäten serviert, darunter „momiji manju“, eine Art Kuchen in Form eines Ahornblattes, der mit einer Paste gefüllt ist.

Die Hauptniederlassung von Momijido befindet sich in der Stadt Hatsukaichi, aber das Unternehmen unterhält bereits nun 10 Verkaufsautomaten, um seine Produkte auch in Hiroshima, Mihara und anderen Städten in der Präfektur anzubieten.

Mehr zum Thema:  Verkaufsautomaten in Japan – der ganz normale Wahnsinn

Die Maschinen bieten eine Packung für 220 Yen oder 330 Yen, jeweils mit zwei oder drei „momiji manju“. Die Verkaufsautomaten wurden ursprünglich für Getränke genutzt und umgerüstet.

Manju ist ein Synonym für Hiroshima und ein beliebtes Geschenk, das Besucher mitbringen und mit Freunden oder Kollegen teilen. Um den Menschen in Teilen der Präfektur den Einblick in die Produkte zu erleichtern, führte das Unternehmen im Februar 2019 einen Testlauf mit drei Automaten durch.

Da die Idee so gut ankam, stellte das Unternehmen ab September 2019 Maschinen am Flughafen Hiroshima und an fünf Stationen der Astram-Linie auf, darunter die Kencho-mae-Station in Hiroshimas Naka-Station. Die Verkäufe übertrafen die Erwartungen, da einige der Maschinen mehr als 50 Kartons pro Tag verkauften.

Verkaufsautomaten werden in Hiroshima immer beliebter
Verkaufsautomaten werden in Hiroshima immer beliebter. Bild: MA

Das Unternehmen hat auch eine Anfrage von einem Unternehmen aus der benachbarten Präfektur erhalten. Momentan möchte Momijido 30 weitere Verkaufsautomaten hauptsächlich im westlichen Teil der Präfektur Hiroshima aufstellen.

Pizza aus dem Automaten ist der Hit in Hiroshima

Ebenfalls sehr beliebt ist Pizza aus dem Verkaufsautomaten. „Pizza Self“, der rund um die Uhr heiße Pizza anbietet, befindet sich im Fukuromachi Park. Der Automat bietet eine Margherita für 980 Yen und eine Vier-Käste-Pizza für 1.280 Yen an.

Der Verkaufsautomat wurde zusammen mit einem Lebensmittelunternehmen in Venedig entwickelt. Es gibt auch bereits in Deutschland einige dieser Automaten.

Nachdem man sich eine Pizzavariante über ein Touchpanel am Automaten ausgewählt hat, erwärmt der eingebaute Ofen die gefrorene Pizza auf bis zu 300 Grad Celsius. Das System liefert die dampfend heiße Pizza in rund vier Minuten.

Die Firma hinter dem Automaten ist Iirain, ein Liefer- und Frachtunternehmen mit Sitz in der Stadt Saeki Ward.

Die Idee für diesen Automaten kam Firmenchef Yoshiharu Taniguchi, weil er mitten in der Nacht eine heiße Pizza essen wollte.

Nachts eine heiße Pizza zu essen, wollte allerdings nicht nur der Firmenchef, sondern auch viele begeisterte Kunden. Der Automat war von Anfang an so beliebt, dass Menschen weite Strecken auf sich nahmen, um eine Pizza aus einem Verkaufsautomaten essen zu können.

Bisher ist der Pizza-Automat der Erste in Japan, ab März sollen auch in Tokyo Pizza-Verkaufsautomaten aufgestellt werden. Eine landesweite Expansion ist geplant.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here