Anzeige
HomeNachrichten aus JapanAutomatischer Zug in Japan fährt in die falsche Richtung und verletzt 20...

Zug legte plötzlich den Rückwärtsgang ein

Automatischer Zug in Japan fährt in die falsche Richtung und verletzt 20 Menschen

Ein automatischer Zug der Yokohama Seaside Line Co. fuhr am Samstag in die falsche Richtung und hat dabei 20 Menschen verletzt.

Anzeige

Der Zug fährt auf einer 11 Kilometer langen, automatisierten Strecke, die Shin-Sugita und Kanzawa-Hakkei verbindet.

Von den 20 Verletzten mussten 15 in ein Krankenhaus gebracht werden. Drei Menschen haben schwere Verletzungen erlitten, als der Zug gegen 20:15 Uhr an der Shin-Sugita Station einen Signalpfosten rammte.

LESEN SIE AUCH:  Australier wegen Graffiti auf Zug in Tokyo verhaftet

Wie es zu dieser Panne gekommen ist, konnte das Unternehmen noch nicht klären.

Anzeige

Einer der Passagiere sagte zur Presse, dass der Zug kurz nach der Abfahrt angehalten hatte und dann rückwärts weitergefahren ist. Er wurde von seinem Sitz geschleudert und hat sich seinen Kopf an einen Handlauf aufgeschlagen.

Quelle: MA

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel