Stats

Anzeige
Home News Bären greifen mehrere Menschen an verschiedenen Orten in Japan an

Bären greifen mehrere Menschen an verschiedenen Orten in Japan an

Personen müssen wegen ihren Verletzungen ins Krankenhaus

Einige Regionen in Japan sind für ihre Wildnis und die Tierwelt bekannt. Unter anderem gibt es mehrere Präfekturen, wo Bären zu Hause sind. Die lassen normalerweise die Menschen in Ruhe und halten sich von ihnen fern. Nun kam es jedoch in wenigen gleich zu mehreren Angriffen auf Menschen an verschiedenen Ort im Land.

Am Samstag wurden Angriff auf vier Personen an drei verscheiden Stellen gemeldet. Ein Bär griff zwei Männer in Uonuma in Niigata an und verletzte sie. Bei den Verletzten handel es sich um zwei Mitarbeiter eines Autohauses in den 50er und 60er Jahren. Beide mussten wegen Schnitten am Kopf und Hals in ein Krankenhaus.

Zahl der Angriff erreicht Rekordhoch

Noch am selben Tag erschoss ein Jäger ein Tier mit ein Meter Größe, dass sich in der Nähe des Angriffsortes aufhielt. Die Polizei geht deswegen davon aus, dass es derselbe Bär ist, der die Männer verletzte. In der Stadt Takayama in Gifu kam es gleichermaßen zu einer Attacke. Ein 43-jähriger Jäger wollte Fallen überprüfen und wurde von einem Bären überrascht.

Mehr zum Thema:
Japanischer Jäger überlebt Bärenangriff, indem er dem Tier in die Nase beißt

Bei dem Kampf mit dem Tier erlitt er schwere Verletzungen am Bein und der Wade. Der Bär konnte hingegen fliehen. In Hakusan in Ishiakwa traf es eine Frau in den 80er, die von einem Tier am Feld in der Nähe ihres Hauses überrascht wurde. Der Bär biss ihr in den rechten Schenkel und ließ dann von ihr ab.

Es war jedoch nicht die einzigen Fälle in der Woche. Nur ein Tag zuvor griff ein Bär vier Menschen in einem Wohngebiet in Uonuma an. Sie erlitten ebenfalls Verletzungen am Kopf und Hals. Mit dem Jäger vom Samstag ist es die 13. Person, die von einem Bären angegriffen wurden. Es ist damit die höchste Zahl seit Aufzeichnungsbeginn vor 15 Jahren. Wieso die Zahl zunimmt, ist nicht klar. Ebenfalls reagierte die Regierung bis jetzt nicht auf den Anstieg.

NHK

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück