Beginn der Atombombenopfer-Register-Aktualisierung in Hiroshima

Zwei weibliche Überlebende des Atombombenabwurfs in Hiroshima haben am Freitag begonnen, die neuesten Opfer der Bombardierung in das Stadtregister einzutragen.

Wie jedes Jahr wurden die neuesten Opfer und gefundene Verstorbene in das Register eingetragen. Im Anschluss wird das Register am 6. August, anlässlich des Jahrestages der Bombardierung, in einer Zeremonie an das Kenotaph im Hiroshima Peace Memorial Park zurückgegeben.

Die beiden ehemaligen Büroangestellten der Stadt haben alle neuen Opfer nach Namen und Altersgruppen sortiert. Laut den Stadtbeamten wurden dieses Jahr 5.530 Namen zu dem Register hinzugefügt. So wurde die Zahl der Opfer der Stadt nun auf 308.725 erhöht.

Eine der beiden überlebenden Frauen sagte, dass sie jeden Namen der Verstorbenen akribisch einschreiben wird, während sie für eine Abschaffung der Atomwaffen betet. Auch die Stadt Nagasaki führt ein solches Register und aktualisiert dieses bereits seit 1968 ebenfalls jährlich.

Quelle NHK

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück