Anzeige
HomeNachrichten aus JapanBergung des entgleisten Shinkansen in Miyagi wird zwei Wochen dauern

Arbeiten begannen am Sonntag

Bergung des entgleisten Shinkansen in Miyagi wird zwei Wochen dauern

Durch das Erdbeben Mittwochnacht in Japan ist ein Shinkansen auf der Tohoku-Linie entgleist. Die Bergungsarbeiten haben begonnen und werden laut East Japan Railway (JR East) mindestens zwei Wochen andauern.

Anzeige

Mehr als 100 Mitarbeiter wurden von JR East zum Zug, der in Shiroshi entgleiste, entsandt, um die Strecke wieder freizubekommen.

Bergung des Shinkasen nicht ganz so einfach

Die Mitarbeiter begannen am Sonntagmorgen damit, den Zug mit Wagenhebern anzugeben, um ihn so wieder auf die Gleise zu befördern. Einige Waggons müssen allerdings mit einem Kran bewegt werden. Nach der Bergung soll der Zug für weitere Untersuchungen in ein Wartungszentrum gebracht werden.

LESEN SIE AUCH:  Erdbeben demonstriert die Sicherheit der Shinkansen

Der Shinkansen mit seinen 16 Waggons entgleiste etwa 2 Kilometer vom Bahnhof Shiroishi-Zao in der Präfektur Miyagi. Der Zug hatte nach dem Beben der Stärke 7,4 vor der Küste der Präfektur Fukushima eine Notbremsung eingelegt.

Keine Verletze

Anzeige

Bei dem Unfall wurde keiner der 78 Passagiere und des Bordpersonals verletzt.

Der Zugverkehr zwischen dem Bahnhof Nasushiobara in der Präfektur Tochigi und dem Bahnhof Morioka in der Präfektur Iwate wurde bis zum 21. März ausgesetzt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neuste Artikel