Anzeige
HomeNachrichten aus JapanBerufstätige Eltern reagieren geschockt auf Schließung der Schulen in Japan

Kinder sollen wochenlang zu Hause bleiben

Berufstätige Eltern reagieren geschockt auf Schließung der Schulen in Japan

Berufstätige Eltern haben schockiert auf die Aufforderung der japanischen Regierung reagiert, die Grund-, Mittel- und Oberschulen bis Anfang April zu schließen.

Anzeige

Viele Eltern mit doppeltem Einkommen und Alleinerziehende äußerten sich verwirrt und frustriert über die Entwicklung. Einige sagten, die Entscheidung sei zu voreilig getroffen worden, andere bemühten sich, Vorkehrungen zu treffen, um sicherzustellen, dass ihre Kinder betreut werden.

Eltern von den Plänen überrumpelt

Bei einem Treffen der Task Force der japanischen Regierung am Donnerstag forderte Premierminister Shinzo Abe die Schulen – einschließlich Privatschulen und Sonderschulen für Kinder mit Behinderungen – auf, von Montag bis zum Ende der Frühlingsferien zu schließen.

„Es ist völlig anders, als wenn die Kinder in den Sommerferien zu Hause bleiben“, sagte Megumi Nagano, eine 45-jährige Lehrerin an einer Computerschule in Chiba.

LESEN SIE AUCH:  Alle Schulen in Japan sollen wegen des Coronavirus bis April schließen

„Die Aktivitäten der Schulklubs werden ebenfalls eingestellt und es werden keine Lernkurse wie Sommersitzungen für Kinder angeboten“, so Nagano, die eine 9-jährige Tochter in der Grundschule und einen 13-jährigen Sohn in der Junior High School hat. Ihr Mann ist Angestellter. „Unsere Kinder werden die ganze Zeit zu Hause bleiben, deshalb tun sie mir leid.“

Anzeige

Eine 40-jährige alleinerziehende Mutter in Fukuoka sagte: „Ich bezweifle, dass die Schließung von Schulen allein von Bedeutung sein wird.“ „Wenn Unternehmen ihren Betrieb nicht einstellen, könnten Eltern das Coronavirus zu sich nach Hause bringen.“

Die Mutter arbeitet normalerweise zwischen 9 und 17 Uhr. Normalerweise kümmern sich die Eltern der Frau  nach der Schule um ihre 10-jährige Tochter.

„Ich muss meine Firma bitten, meine Arbeitszeit zu verkürzen“, so die Frau. „Ich werde ernsthaften wirtschaftlichen Schaden erleiden, da ich nach Stunden bezahlt werden.“

Schüler sollen zu Hause bleiben

Japans Bildungsminister Koichi Hagiuda sagte am Freitag, die japanische Regierung wolle, dass Kinder zu Hause bleiben, während Grund-, Mittel- und Oberschulen des Landes wegen des Coronavirus geschlossen sind.

Anzeige

Beamte des Bildungsministeriums sagten, die Aufforderung, die Schulen zu schließen, ist nur ein Aufruf und kein Befehl. Bildungsbehörden und private Schulbetreiber hätten weiterhin die Möglichkeit, Einrichtungen in ihrem Hoheitsgebiet nicht zu schließen.

Einige Lehrer sind jedoch der Ansicht, dass es angesichts der wachsenden Besorgnis über die Ausbreitung von Infektionen keine realistische Option ist, die Schulen offenzuhalten.

„Wir werden von den Eltern beschuldigt, wenn wir nicht schließen, wenn der Premierminister dieses Landes uns dazu auffordert“, sagte ein 30-jähriger Lehrer, der an einer öffentlichen Grundschule in Westjapan arbeitet.

Internationale Kritik führte zu Entscheidung

Kritiker sagen, der aggressive Schritt des Premierministers am Donnerstag sei möglicherweise auf den zunehmenden politischen Druck im Inland und die zunehmende internationale Kritik an der Reaktion der japanischen Regierung zurückzuführen.

Der Schritt, der auf den ersten Blick darauf abzielt, das Virus einzudämmen, könnte auch darin bestehen, dass sich Japans Ruf in Bezug auf das Krisenmanagement während der Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Tokyo verbessert, um den Schaden für die Wirtschaft einzudämmen.

„Ich denke Japan befand sich in einem Stadium, in dem die Öffentlichkeit zunehmend frustriert ist, dass ihre Regierung trotz einer immer größeren Zahl von Fällen, Todesfällen und der zunehmenden Rückverfolgbarkeit von Infektionen hinter anderen Ländern zurückbleibt, um entscheidende Maßnahmen zu ergreifen“, sagte Kazuhisa Kawakami, Professor für Politikwissenschaft an der Internationalen Universität für Gesundheit und Soziales.

Kyodo, TJT, MA

Anzeige
Anzeige