Betrieb des Kobe Air Control Center nach Systemausfall eingestellt

Nach mehreren Systemausfällen hat das japanische Verkehrsministerium beschlossen, den Betrieb des Kobe Air Control Centers einzustellen.

Das Luftkontrollzentrum, das den Verkehr im Luftraum über Südwest-Japan überwachen sollte, nahm erst am 1. Oktober seinen Betrieb auf. Zuvor wurde das Gebiet vom Naha Control Center in Okinawa überwacht. Doch nun wurde die Kontrolle des Gebietes am Montag Mittag an Naha zurückgegeben.

Zuvor hatten fehlerhafte Kontrollsysteme im Kobe Air Control Center für Verzögerungen bei An- und Abflügen am Flughafen Nara gesorgt. Deshalb entschied das Verkehrsministerium, die Kontrolle zurückzugeben, da es notwendig ist, das Gesamtsystem vollständig zu überprüfen. Laut dem Verkehrsministerium wird die Arbeit die Passagierflugpläne nicht stören.

Sie hoffen aber, die Prüfung des Systems noch vor Ende 2018 abzuschließen. Im Anschluss soll der Betrieb des Kobe Air Control Centers wieder aufgenommen werden. Außerdem teilten sie mit, dass sie alles daran setzen werden, um für einen störungsfreien Ablauf zu sorgen.

Quelle: NHK

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück