Anzeige
HomeNachrichten aus JapanBibliothek von Fukui stellt Sammelband voller lustiger falscher Buchtitel vor

Auch auf Twitter wird fleißig mitgesammelt

Bibliothek von Fukui stellt Sammelband voller lustiger falscher Buchtitel vor

MS: Wer kennt es nicht? Man ist auf der Suche nach einem bestimmten Buch, aber an den Titel kann man sich nicht mehr so recht erinnern. Das Personal einer Bibliothek in der Präfektur Fukui kennt dieses Problem zu genüge und hat sich etwas Witziges dazu einfallen lassen.

Anzeige

In Fukui sammelt man schon seit Jahren alle möglichen lustigen Buchtitel, an die sich in der Bibliothek schon falsch erinnert wurde. Die falschen, aber sehr amüsanten Titel landen dann zusammen mit ihren korrekten Vorbildern auf der Website der Bibliothek der Stadt Fukui. Eine bunte Sammlung zum Schmunzeln und Lachen, die nun auch in Form eines eigenständigen Buches erhältlich ist.

Bibliothek veröffentlicht Sammelband mit falschen Buchtiteln

Es ist manchmal schon lustig, was dabei herauskommt, wenn man am Infoschalter einer Bibliothek steht und den Titel des gesuchten Buches vergessen hat. Oft kommt es dann dazu, dass versucht wird den Namen so weit zusammenzubasteln, dass das Personal versteht, was man eigentlich meint. Selbst bei Online-Bücherreihen wird gerne auch mal beim Titel geraten.

LESEN SIE AUCH:  Haruki Murakami Bibliothek wird Anfang Oktober öffnen

Wie kann nun aber aus dieser Not eine Tugend werden? In Fukui ist man der Ansicht, dass gerade diese falschen Buchtitel auch anderen auf ihrer Suche nach dem passenden Buch behilflich sein können.

Bloß eine Liste zum Lachen? Nein, denn auch falsche Buchtitel können wertvolle Hinweise auf das eigentlich gesuchte Buch geben, weswegen die Bibliothek ihre Titelsammlung nun auch am 20. Oktober in einem größeren Stil als ein eigenes Buch veröffentlicht hat.

Anzeige

Beispiele in dem Buch sind Mikako Bradys „I’m Yellow, White and a Little Blue“ und Yoko Sanos „The Cat that Lived a Million Times“, von denen die Benutzenden jeweils dachten, „‚Bloody so-and-so’s ‚yellow, white and sometimes blue‘ oder so ähnlich. Es gab drei Farben“, und: „Die Katze, die eine Million Mal starb“.

Falsche Buchtitel werden zu viralen Hits

Die Liste der falschen Buchtitel auf der Website der Bibliothek erregte 2009 die Aufmerksamkeit der Online-Community. Als Reaktion darauf begann die Bibliothek, weitere Beispiele zu sammeln, die seitdem regelmäßig zu viralen Hits wurden.

„Normalerweise erhalten wir jeden Monat ein Beispiel für einen falsch erinnerten Titel, aber wenn wir auf Twitter viral werden, erhalten wir etwa 10 Beispiele pro Tag“, sagte einer der Mitarbeiter und fügte hinzu, dass die Bibliothek bisher etwa 900 Beispiele gesammelt habe.

Viele waren schon einmal in einer solchen Situation und jeder dieser Fehler kann später mal einer anderen Person vielleicht noch weiterhelfen. Das neue Buch soll als Nachschlagewerk dienen und die vielen Besuchenden bei ihrer Suche unterstützen.

Anzeige

In der veröffentlichten Sammlung sind 90 gelöste Fälle, also 90 falsche Buchtitel aufgeführt, denen man bereits den eigentlich richtigen Titel und das damit verbundene Buch zuordnen konnte.

Der Titel des Sammelbandes bedeutet übersetzt so viel wie „Die Katze, die eine Million Mal starb: eine Sammlung von Titeln, an die sich falsch erinnert wurde“. Das Buch ist in Buchläden in ganz Japan erhältlich.

Anzeige
Anzeige