Stats

Anzeige
Home News Bisher ältester lebender Mann der Welt stirbt in Niigata kurz nach Erhalt...

Schon nach der Feier zum Erhalten des Weltrekords ging es dem Mann nicht gut

Bisher ältester lebender Mann der Welt stirbt in Niigata kurz nach Erhalt des Titels

Vor einigen Tagen wurde ein Japaner als ältester lebender Mann der Welt gekürt. Der 112 Jahre alte Chitetstu Watanabe aus Joetsu, Niigata freute sich sehr über die Auszeichnung. Nun gab seine Familien überraschend bekannt, dass er nach nur zehn Tagen verstorben ist.

Am Dienstag wurde bestätigt, dass Watanabe in der Nacht zum 23. Februar verstorben ist. Es zeigte sich dabei bereits nach den Feierlichkeiten zum Weltrekord, dass es ihm nicht gut ging, wie sein ältester Sohn Yoko angab. Als er den Titel als ältester lebender Mann erhielt, ballte er triumphierend die Faust. Er wirkte trotz seines Alters noch voller Energie und machte freudig Fotos mit einem selbst geschriebenen Kalligrafiestücks, auf dem „die Nummer eins der Welt“ stand.

Zustand verschlechterte sich drastisch nach der Feier

Nachdem er jedoch die Guinness-Weltrekord-Zertifizierung gefeiert hatte, konnte er laut dem 81-Jährigen nichts mehr essen. Aus dem Grund erhielt er einen intravenösen Tropf. Sein Gesundheitszustand verschlechterte sich jedoch um den 21. Februar herum noch mehr und er bekam Fieber. Ebenfalls wurde seine Atmung flacher, bis er dann am 23. Februar komplett aufhörte zu atmen.

Mehr zum Thema:
116-jährige Japanerin wird älteste Person der Welt

Watanabe wurde 1907 als erstes von acht Kindern in Uragawara geboren, das nun zu Joetsu gehört. Nach seinem Abschluss an der Agra High School ging er nach Taiwan, um in einer Zuckerfabrik von Dai-Nippon Meji Suger zu arbeiten. In der Zeit heiratete er seine Frau Mitsue.

Ein Lächeln für ein langes Leben

Erst nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte er nach Niiagata zurück. Dort fing er an, als Angestellter für die Präfekturregierung zu arbeiten. Nach seinem Ruhestand wurde er dann anschließend Farmer und kümmerte sich um seine Bonsais, die er bis 2007 sogar noch ausstellte. Dezember 2018 wurde er zur ältesten Person in Niigata erneut. Januar 2019 bekam er dann den Titel als ältester Mann in Japan.

Die vom Enkel, Tetsuya, organisierte Totenwache wird am 27. Februar um 18 Uhr stattfinden. Die Beerdigung ist für den nächsten Tag um 10:30 Uhr geplant und ist in der Zeremonienhalle Heian in Joetsu. Watanabe hinterlässt insgesamt fünf Kinder, 12 Enkelkinder, 16 Urenkel und einen Ururenkel. Als sein Geheimnis für sein langes Leben nannte er ein Lächeln auf dem Gesicht haben und nicht wütend werden.

MS

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige