Stats

Anzeige
Home News Briefe werden ab Herbst in Japan nicht mehr am Samstag ausgeliefert

Auch Next-Day-Auslieferung wird eingestellt

Briefe werden ab Herbst in Japan nicht mehr am Samstag ausgeliefert

Am Freitag wurde in Japan das Postgesetz geändert, das es der Japan Post Co. erlaubt, die Samstags- und Next-Day-Zustellung von normalen Briefe bereits im Herbst nächsten Jahres einzustellen.

Damit reagiert die japanische Regierung auf den Rückgang des Postvolumens und die Probleme der Post, Briefzusteller zu finden.

Briefe nur noch an 5 Tagen die Woche in Japan

Die Regierung hatte die Änderung des Gesetzes verzögert, um der Japan Post Holdings Co. zu ermöglichen, das Problem der Unregelmäßigkeiten beim Verkauf von Kampo-Lebensversicherungen in Postämtern vorrangig zu behandeln.

Mehr zum Thema:  Japan Post testet Zustellroboter in Tokyo

Das geänderte Gesetz wird die Häufigkeit der allgemeinen Briefzustellung von mindestens sechs Tagen pro Woche auf mindestens fünf Tage pro Woche reduzieren. Japan Post wird die Briefzustellung zusätzlich zu den Sonntagen auch am Samstag einstellen. Das Unternehmen wird auch die Zustellung von gewöhnlichen Briefen am nächsten Tag streichen.

Kein Stellenabbau und faire Löhne

Durch die Abschaffung werden etwa 47.000 Zusteller und etwa 5.600 Mitarbeiter, die in Nachtschichten Postsendungen sortieren, versetzt werden.

Neben der Änderung des Postgesetzes hat die Regierung auch eine Forderung formuliert, die besagt, dass die Post angewiesen werden soll, keine Stellen abzubauen und gleiche Löhne für gleiche Arbeit zu bieten.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren