• News
Home News Bulgaren beschmieren Hiroshima Peace Memorial Park
Anzeige

Bulgaren beschmieren Hiroshima Peace Memorial Park

Als eines der wichtigsten historischen Sehenswürdigkeiten Japans gehört der Hiroshima Peace Memorial Park in Hiroshima. Er gedenkt der Opfer des Atombombenabwurfs 1945 und erinnert an die Wichtigkeit des Friedens. Umso schockierender war am Montag die Meldung, dass Unbekannte im Park mehrere Objekte beschmierten. Die Polizei geht davon aus, dass eine Gruppe Bulgaren hinter dem Vandalismus steckt.

Aktuell befragt die Polizei von Hiroshima die Mitglieder des bulgarischen Nationalen Opern- und Ballett-Theaters Sofia. Das Ensemble befindet sich gerade für eine Tour in Japan. Ein Mitglied der Oper wies die Beamten darauf hin, dass die Gruppe womöglich mit den Schmierereien in Verbindung steht. Der Informant war sich sicher, dass einige Mitglieder verantwortlich sind.

Die Beamten gingen dem Hinweis nach, da sie tatsächlich eine mögliche Verbindung zu den Bulgaren fand. Die Beamten glauben nämlich, dass es sich bei einem Graffiti um den Namen eines professionellen bulgarischen Fußballklubs handelt.

Die Oper bestätigte nach den Verhören, dass zwei technische Mitarbeiter die Tat gestanden. Sie beschmierten zusammen mit schwarzer Farbe am Montag eine Bank in der Nähe der Atombombenkuppel, einen Zaun des Peace Memorial Museums und eine Tür einer Müllvernichtungsanlage.

Obwohl sie die Tat zugaben, gaben sie nicht an, wieso sie die Objekte im Hiroshima Peace Memorial Park beschmierten. Das Opernhaus entschuldigte sich für den Vorfall und bei den Japanern für das beleidigende Verhalten gegenüber den Opfern. Die bulgarische Regierung entschuldigte sich am Donnerstag zusätzlich bei der japanischen Botschaft in Sofia. Die Botschaft reichte die Entschuldigung an das Außenministerium weiter.

Quelle: NHK

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Weitere Artikel

Japan stellt Kommandozentrale für die Erdbebenbekämpfung während der Olympischen Spiele vor

Das japanische Verteidigungsministerium stellte am Mittwoch die Kommandozentrale, die bei einem möglichen Erdbeben während der Olympischen Spiele die Rettungsmaßnahmen koordiniert, vor.Außerdem wurde eine Übung...

Nur wenig japanische Unternehmen planen ausländische Arbeitskräfte einzustellen

Zwar hat die japanische Regierung die Möglichkeit für Unternehmen geschaffen, mehr ausländische Arbeitskräfte einzustellen um so gegen den Arbeitskräftemangel zu kämpfen, allerdings wollen nur...

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück