• News
  • Podcast
Home News Burg von Osaka vor dem G20-Gipfel nach verdächtigen Objekten abgesucht
Anzeige

Burg von Osaka vor dem G20-Gipfel nach verdächtigen Objekten abgesucht

Verkehrsstau, Schulausfälle und Geschäfte schließen während des G20-Gipfels

Die Polizei in Osaka suchte am Montag im Rahmen der Sicherheitsvorbereitungen für den G20-Gipfel nach verdächtigen Objekten rund um den inneren Burggraben von Osaka ab.

Rund 20 Polizeibeamte durchsuchten den Park, in dem Veranstaltungen im Rahmen des Gipfels stattfinden werden. Gesucht wurden Sprengstoffe und andere verdächtige Gegenstände. Dafür wurden auch die Wassergräben mit Tauchern durchsucht und die Steinmauern und die Brücke von Booten aus kontrolliert.

Geschlossen wegen G20-Gipfel

„Wir werden alle Anstrengungen unternehmen, um den bevorstehenden Gipfel abzusichern“, so ein zuständiger Beamter.

Der Hauptturm der Burg und der Nishinomaru-Garten sind vorübergehend geschlossen, um die Sicherheit rund um das Wahrzeichen zu erhöhen, das ein beliebter Touristenspot ist.

Beispiellose Sicherheitsmaßnahmen in Osaka

Um die Staats- und Regierungschefs der G20 abzusichern, treten in Osaka beispiellose Sicherheitsmaßnahmen in Kraft.

Rund 32.000 Polizisten sind auf den Straßen der Stadt unterwegs. Sie warnen Bewohner und Touristen vor Verkehrsbehinderungen, versiegeln Mülleimer und Schließfächer in Bahnhöfen und kontrollieren große Hotels.

Mehr zum Thema:  Rotlichtviertel von Osaka wird während des G-20-Gipfels in Japan geschlossen

Es wird erwartet, dass 30.000 Menschen das Treffen in Osaka beobachten werden. Die Stadtverwaltung will Chaos unbedingt vermeiden und forderte die Einwohner auf, in der Zeit des G20-Gipfels das Auto stehenzulassen.

Schüler können sich über freie Tage freuen

Fast 700 Stadt- und Präfekturschulen werden am Donnerstag und Freitag geschlossen sein und viele Schulaktivitäten, die am Samstag stattfinden sollen, wurden aus Sicherheitsgründen abgesagt.

Viele Geschäfte und Unternehmen, die in ausgewiesenen Sicherheitsbereichen stehen, werden während des Gipfels geschlossen bleiben.

Polizeibeamte aus 46 Präfekturen werden für die Veranstaltung vom 28. bis 29. Juni nach Osaka entsandt. Während der größte Teil des Gipfels in Intex Osaka in der Nähe der Küste stattfindet, übernachten viele Staats- und Regierungschefs, darunter US-Präsident Donald Trump und der chinesische Präsident Xi Jinping, in Luxushotels in der Nähe wichtiger Bahnhöfe im Norden und im Zentrum der Stadt. Die Staats- und Regierungschefs von 37 Ländern und internationalen Organisationen sollen an dem Gipfel teilnehmen.

Starke Verkehrsbehinderungen wegen VIP-Limousinen

Die Polizei in Osaka warnt auch vor starken Beeinträchtigungen des Verkehrs, da umfangreiche Straßensperren errichtet werden, wenn die VIP-Limousinen mit Polizeieskorten zwischen den Hotels und Gipfelstandorten fahren.

Am stärksten betroffen sind Gebiete in der Nähe der JR-Stationen Osaka und Umeda, des Osaka Castle, des zentralen Honmachi-Gebiets, des Namba-Gebiets sowie der Intex Osaka und der Schnellstraßen, insbesondere der Hanshin-Schnellstraße.

Ab Ende letzter Woche sollten Züge und U-Bahnen in der Innenstadt von Osaka und zu den Flughäfen wie gewohnt verkehren. Mitarbeiter der Stadtverwaltung warnten jedoch davor, dass sie aufgrund der Verkehrsbehinderungen besonders überfüllt sein könnten.

„Einer der Vorteile von Osaka ist, dass wir der Welt vermitteln können, dass es eine wirklich sichere Stadt ist“, sagte der Polizeichef von Osaka, Takahisa Ishida, letzte Woche auf einer Pressekonferenz zur Sicherheit der G20.

Quelle: Kyodo, AT, JT

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück