• News

Anzeige

Busfahrer in Japan ermahnt Frauen mit Röcken zur Vorsicht

Auf Twitter hat ein Busfahrer in Japan Frauen, die einen Rock tragen, darauf aufmerksam gemacht, dass sie darauf achten sollten, wo und wie sie sich hinsetzen.

Denn viele Menschen nutzen in Bussen gern den letzten Platz mittig, da dieser ihnen mehr Beinfreiheit gibt. Doch dieser Vorteil kann Frauen mit Röcken auch einen Nachteil bescheren. Deshalb hat der Twitter-Nutzer @su_ca_ra_can gesagt, dass Frauen vorsichtig sein sollen, wenn sie einen Rock tragen. Auf Twitter veröffentlichte er ein Foto aus der Perspektive des Busfahrers, wenn dieser in den Rückspiegel schaut.

Außerdem teilte er mit, dass die hintere Sitzreihe oft auf der Hinterachse des Busses montiert ist, weshalb sie etwas höher liegt. Wenn sich also eine Frau mit einem Rock auf eben diesen Sitz setzt, kann es sein, dass sie dem Fahrer dadurch unbeabsichtigt einen Blick auf ihr Höschen gewährt. @su_ca_ra_can schrieb auf Twitter an Passagiere in Röcken, dass sie doch bitte mit den Knien zusammen sitzen sollen, da es ansonsten störend sei und es für Busfahrer schwer werde, sich auf die Fahrt zu konzentrieren.

Der zentrale Spiegel an der Windschutzscheibe dient dem Fahrer eigentlich zur Überwachung des Innenraums des Busses, weshalb die Fahrer diesen auch öfter benutzen. Da dieser Spiegel aber auch ein Vergrößerungsspiegel ist, ist es für die Fahrer möglich, sogar genau zu sehen, welches Muster das Höschen einer Frau in der hinteren Reihe hat. Auch wenn für @su_ca_ra_can Höschen nicht der Vorteil seines Berufs seien, komme es doch vor, dass er seine Augen nur schwer vom Spiegel abwenden kann.

Er erzählt außerdem, dass er sowohl spitzen-, als auch charakterverzierte Höschen bei den Frauen gesehen hat. Aber auch Fälle von Frauen, die sich offenbar die Boxershorts ihres Freundes geliehen haben, sind für den Busfahrer nicht fremd. Es sei nicht @su_ca_ra_can Absicht etwas über die Unterwäsche der Frauen zu sagen, er will sie nur wissen lassen, dass der Fahrer mehr sieht als man vielleicht denkt.

Quelle: otakomu

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Bahnunternehmen bieten zahlreiche Angebote zur Feier der neuen Ära an

Zum Wechsel der Epochen bieten zahlreiche Bahnunternehmen in ganz Japan unzählige Pauschalangebote an. Diese reichen von Übernachtungsfahrten bis hin zu Countdowns im Wagen der...

Japanerin stirbt bei Anschlägen in Sri Lanka

Am Sonntag erschütterten mehrere Anschläge Sri Lanka und kosteten Hunderte Menschen das Leben. Unter ihnen befinden sich zahlreiche Touristen aus der ganzen Welt. Nun...

Japanische Großunternehmen wollen 2020 weniger Hochschulabsolventen einstellen

Japanische Großunternehmen sind immer weniger bereit, im Geschäftsjahr 2020 Hochschulabsolventen einzustellen.In einer Umfrage der Presseagentur Kyodo äußerten sich Firmen, darunter Toyota, Sony und Mizuho...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

5 Kommentare

  1. Das größte Geheimnis eines Busfahrers wurde gelüftet 😀 Kann ich aber verstehen das es schwer für in ist nicht hinzuschauen. Dadurch steigt natürlich auch die Unfall gefahr. Im Krankenhaus zuliegen wegen einer großen Ablenkung ist es dann doch nicht Wert.

    In Deutschland wahrscheinlich auch möglich.

  2. Ob er sich damit nun den Zorn einiger Kollegen auf sich gezogen hat? 😉

    Tja, interessantes Problem haben die Bussfahrer in Japan da. ^^

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück