• News
Home News Busfahrer in Matsudo nimmt Rollstuhlfahrer aus Angst vor Verspätung nicht mit
Anzeige

Busfahrer in Matsudo nimmt Rollstuhlfahrer aus Angst vor Verspätung nicht mit

Japans Bus und Bahn gilt allgemein als sehr pünktlich, allerdings scheinen einige Mitarbeiter diese Pünktlichkeit unbedingt einhalten zu wollen.

Ein Busfahrer in der Stadt Matsudo weigerte sich einen Passagier mitzunehmen, weil dieser im Rollstuhl saß und der Fahrer Angst hatte unpünktlich zu sein.

Der Fahrer teilte dem Passagier mir, dass er nur 30 Sekunden Zeit habe, um mit dem Bus planmäßig anzufahren. Zwar war der Bus mit einer Rollstuhlrampe ausgestattet, doch der Fahrer bat den Fahrgast auf den nächsten Bus zu warten.

Öffentlich wurde die Situation, als der Passagier sich beim Fahrer des nächsten Busses beschwerte.

Der Betreiber, Matsudo Shin-Keisei, leitete sofort eine Untersuchung ein, während der Fahrer seine falsche Entscheidung bedauerte.

Matsudo Shin-Keisei sagte, dass alle Busse des Unternehmens für die Beförderung von Fahrgästen in Rollstühlen ausgestattet sind. Außerdem will die Firma nun sicherstellen, dass alle Fahrer verstehen, dass es notwendig ist, die Fahrgäste angemessen zu bedienen und das dies auch mal auf Kosten der Pünktlichkeit gehen darf.

Quelle: JT

Rolling Sushi - der Japan-Podcast von Sumikai

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Anzeige

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück