Anzeige

Campcom plante ursprünglich Amiibos zu Resident Evil Revelations Collection

In einem Interview mit Famitsu hatte Capcoms Ryota Niitsuma verraten, dass die Firma Amiibos für Resident Evil Revelations Collection geplant hatte.

Dies wären nicht die ersten Amiibo-Figuren, die Capcom veröffentlichen würde. Allerdings wurde die Produktion von diesen Figuren aus unglücklichen Umständen abgebrochen. Interessanterweise wären die Figuren nicht über die offensichtlichen Kandidaten wie Jill Valentine oder Chris bzw. Claire Redfield. Die Amiibos wären über HUNK und Lady HUNK, die spielbare Charaktere in Resident Evil Revelations’ Raid Modus sind.

Obwohl aus den Amiibos nichts wurde, hat das Spiel immer noch Amiibo-Support. Wenn man einen beliebigen Amiibo scannt, bekommt man Munition und andere Gegenstände. Wenn man allerdings ein Amiibo scannt, der etwas mit Capcom zu tun hat, dann ist die Belohnung großzügiger. Der Director des ersten Spiels in der Revelations-Reihe, Koushi Nakanishi, ist immer noch daran interessiert ein Amiibo für das Franchise zu kreieren.

Resident Evil Revelations Collection erschien bereits am 28. November 2017 für die Nintendo Switch. Diese Version ist in Europa nur digital verfügbar und enthält exklusive Minigames, die andere Plattformen nicht besitzen.

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Nissan unterstützt Wiederaufbau von Notre Dame

Nach dem verheerenden Feuer in Notre Dame kündigte der japanische Autohersteller Nissan an, den Wiederaufbau zu unterstützen.Der Konzern wird 100.000 Euro für den Wiederaufbau...

Japan will Spielsucht vor Casinoeröffnungen bekämpfen

Das japanische Kabinett entschied am Freitag, den Zugang der Kunden in Casinos zu beschränken und Geldautomaten in Wettbetrieben zu untersagen.Die japanische Regierung möchte so...

Auch interessant

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Masako Wakamiya: Eine der ältesten App-Entwicklerinnen der Welt

Für eine der ältesten App-Entwicklerinnen weltweit erwies es sich langfristig als Vorteil, ein „dokkyo roujin“ zu sein – ein älterer Mensch, der alleine lebt.Im...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück