Anzeige
HomeNachrichten aus JapanCoca-Cola veröffentlicht in Japan alkoholisches Getränk in Dosen

Erstes eigenes alkoholische Getränk von Coca-Cola

Coca-Cola veröffentlicht in Japan alkoholisches Getränk in Dosen

Am 28. Oktober wird Coca-Cola in Japan ein alkoholisches Getränk auf Chūhai-Basis landesweit auf den Markt bringen. Damit steigt der Softgetränkehersteller in Japan nun vollständig in den Markt für alkoholische Getränke ein.

Anzeige

Remondo, so der Name des neuen Getränkes, wird aktuell in der Region Kyushu getestet und wird nach Angaben des Unternehmens am 28. Oktober in allen Präfekturen in Japan, mit Ausnahme von Okinawa, in den Handel kommen.

Erstes eigenes alkoholisches Getränk von Coca-Cola

Mit dem neuen Getränk will Coca-Cola ihre Gewinnspanne erhöhen, da der Markt für kohlensäurehaltige Getränke in Japan nur sehr langsam wächst.

Der 350-Milliliter-Dosen-Chūhai hat einen empfohlenen Preis von 165 Yen (ca. 1,38 Euro). Remondo ist in vier Typen erhältlich und der Alkoholgehalt liegt zwischen 3 und 9 Prozent.

LESEN SIE AUCH:  Coca-Cola Japan startet mit Apfel-Coke in den Herbst

Japan ist der erste Markt, in dem Coca-Cola ihre eigenen alkoholischen Getränke verkauft.

Anzeige

„Wir hoffen, dass eine breite Palette von Menschen Remondo genießen wird“, sagte ein Sprecher des Unternehmens.

Chuhai-Getränke sehr beliebt in Japan

Der Absatz von Chuhai-Produkten hat sich in rund 10 Jahren in Japan verdoppelt, da diese günstiger als Bier sind und es eine Vielzahl von Geschmacksrichtungen gibt. Es ist vergleichbar mit den bei uns in Deutschland beliebten Alkopop-Getränken und hat einen Alkoholanteil von etwa 5 bis 7 Prozent.

Chuhai erlangten in Japan Beliebtheit, als der Hersteller Takara einen Leon Chuhai in der Dose auf den Markt bracht. Dies war der erste stärkere Drink, den man auf den langen Pendlerwegen nach Hause mitnehmen und im Zug trinken konnte, ohne auf den eher billig wirkenden Reiswein in Glasbechern zurückgreifen zu müssen.

TJT

Anzeige
Anzeige