Anzeige
HomeNachrichten aus JapanCorona-Infektionen bei den Olympischen Spielen nehmen zu

Zwei Athleten im olympischen Dorf

Corona-Infektionen bei den Olympischen Spielen nehmen zu

Erneut wurden Corona-Infektionen bei den Olympischen Spielen gemeldet. Bei den Infizierten handelt es sich unter anderem auch um zwei Athleten, die im olympischen Dorf leben.

Anzeige

Mit den neu gemeldeten 12 Infektionen sind es bei den Spielen mittlerweile 87 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Corona-Infektionen insbesondere bei Helfern

Bei den beiden positiv getesteten Athleten handelt es sich um eine niederländische Skateboarderin und einen Tischtennisspieler auf der Tschechischen Republik. Alle anderen positiv getesteten Personen sind Mitarbeiter der Spiele.

LESEN SIE AUCH:  Rolling Sushi Folge 139: Kinder als Olympia-Zuschauer und Japans Atomreaktoren sollen noch älter werden

Das Organisationskomitee der Spiele hatte am 1. Juli mit der Erhebung der Corona-Infektionszahlen begonnen, allerdings werden Athleten, die sich in Japan in Trainingslagern befinden, bei dieser Erfassung nicht berücksichtigt.

Keine Zuschauer bei den Olympischen Spielen

Die Spiele stehen in der breiten Öffentlichkeit in der Kritik, da viele Menschen, darunter auch Gesundheitsexperten, befürchten, dass sich die Veranstaltung zu einem „Super-Spreader-Event“ entwickeln könnte.

Anzeige

Da in Tokyo die Infektionszahlen seit Tagen wieder ansteigen, wurde die Stadt in einen erneuten Ausnahmezustand versetzt. Dabei kam es auch zu dem Entschluss, dass keine Zuschauer zu den Sportveranstaltungen zugelassen werden. Auch andere Präfekturen haben beschlossen, dass keine Zuschauer in den Sportstätten dabei sein dürfen.

Anzeige
Anzeige