Stats

Anzeige
Home News Corona-Update: Osaka bittet Bars zu schließen und Tokyo meldet über 400 Infizierte

Alle Präfekturen melden steigende Infektions-Zahlen

Corona-Update: Osaka bittet Bars zu schließen und Tokyo meldet über 400 Infizierte

Die Präfekturverwaltung von Osaka hat angekündigt, dass sie Unternehmen im Unterhaltungsviertel der Stadt Osaka auffordern wird, ab dem 5. August vorübergehend zu schließen, um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Auf einer Pressekonferenz sagte der Bürgermeister von Osaka, er sei in abschließender Konsultation mit dem Gouverneur von Osaka, der befugt ist, Anträge auf die Aussetzung des Geschäfts zu stellen.

Infektionen in Osaka breiten sich besonders im Unterhaltungsviertel aus

„Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Gebiete mit einer hohen Infektionsrate wiederum zu einer Infektionsquelle werden. Ich möchte, dass die Einrichtungen für einen festgelegten Zeitraum geschlossen sind, um die Übertragung einzudämmen“, so Matsui.

Mehr zum Thema:  Japan erlaubt Ausländern ab dem 5. August die Wiedereinreise

Die Zahl der täglich neuartigen Coronavirus-Infektionen in der Präfektur Osaka erreichte am 31. Juli 260 und die Werte sind weiterhin hoch.

Analysen der Präfektur haben ergeben, dass sich Infektionen unter jungen Menschen durch „izakaya“ -Pubs und -Bars ausbreiten und dass die Fallzahlen besonders bei Menschen ausgeprägt sind, die Zeit im Minami-Distrikt verbracht haben. Die positive Testrate an temporären Stationen im Distrikt hat rund 20 Prozent erreicht.

Unternehmen können allerdings selbst entscheiden, ob sie dem Gesuch der Präfektur nachkommen, gezwungen werden können sie nicht. Osaka will allerdings allen Unternehmen, die schließen, 10.000 Yen pro Tag als Ausgleich zahlen.

Tokyo meldet über 400 neue Infizierte

In Tokyo steigen die Zahlen weiter, Japans Hauptstadt meldete am Freitag 463 neue Coronavirus-Infektionen, ein neuer Tagesrekord.

Die Metropolverwaltung forderte am Donnerstag Unternehmen, die Alkohol verkaufen, auf, von Montag bis Ende August zu schließen.

Die Gesamtzahl aller Infizierten liegt in Tokyo nun bei mehr als 12.000, von denen mehr als die Hälfte in diesem Monat gemeldet wurden.

Die Metropole erwägt mittlerweile einen eigenen Ausnahmezustand auszurufen, wenn die Zahlen weiter steiger.

Coronavirus breitet sich in Japan wieder aus

Japan meldete am Freitag 1.500 infizierte Menschen, damit stieg die Gesamtzahl seit Beginn der Pandemie bei über 36.400 inklusive der Passagiere des Kreuzfahrtschiffs Diamond Princess.

Laut offiziellen Daten haben sich allein im Juni 17.500 Menschen mit dem Coronavirus infiziert.

Die Zahl der Todesopfer liegt in Japan mittlerweile bei 1.020.

Die Präfektur Fukuoka meldete 170 neue Fälle, Kanagawa 52 Infektionen, Okinawa 71 Infektionen und Aichi 193.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren