Stats

Anzeige
Home News Cosplayer räumen um den Tokyo Tower herum auf

Im bunten Einsatz für die Meere und die Umwelt

Cosplayer räumen um den Tokyo Tower herum auf

Die in Tokyo ansässige gemeinnützige Organisation Nippon Foundation fördert verschiedene soziale und ökologische Projekte. Zusammen mit dem Cosplay Umigomi Zero Executive Committee startet sie eine neue Kampagne, die auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam machen soll.

Das Problem, das Abfälle der Menschen in den Meeren landen (Umigomi – Meeresabfälle) ist in Japan weit verbreitet, erhält aber nicht die Aufmerksamkeit, die es verdient. Um die japanischen Meere zu schützen, haben sich über 400 Cosplayer in Tokyo zusammengetan, um mehr zu tun als nur für schöne Fotos zu posieren.

Yohei Sasakawa, der aktuelle Leiter der Nippon Fundation, schlüpfte selbst in die Rolle des Ruffy aus One Piece, um die Aktion, die in Tokyo stattfand zu unterstützen. Die Nippon Foundation wurde 1962 vom inzwischen verstorbenen Staatsmann Ryoichi Sasakawa gegründet. Die Organisation fördert Projekte im In- und Ausland, die sich für den globalen Schutz der Meere und humanitäre Arbeit einsetzen. Vor allem soziale Projekte, die sich mit Gesundheit und Bildung beschäftigten, werden vorrangig unterstützt.

Am achten Juni startete die Nippon Foundation zusammen mit dem World Cosplay Summit im und um den Tokyo Tower die erste Veranstaltung, die unter dem Motto „Cosplay de Umigomi Zero Great Mission!“ läuft. Etwa 430 Cosplayer versammelten sich, um die Straßen rund um den Tokyo Tower aufzuräumen und so zu verhindern, dass der städtische Müll im Meer landet.

Der offizielle YouTube-Channel der Japan Times, Japans größter und ältester englischsprachiger Tageszeitung, berichtete am Folgetag in einem Videobericht ausführlich über die Aktivitäten der umweltbewussten Cosplayer.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: YouTube / JT

 

  • Lesen Sie mehr zum Thema:
  • Tokio
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige