Stats

Anzeige
Home News Crowdfunding für den Wiederaufbau der Burg Shuri übersteigt 230 Millionen Yen nach...

Viele Menschen sammeln Geld für den Wiederaufbau

Crowdfunding für den Wiederaufbau der Burg Shuri übersteigt 230 Millionen Yen nach 2 Tagen

Nachdem die Burg Shuri vergangene Woche durch ein Feuer zerstört wurde, wurde eine Crowdfunding-Kampagne für den Wiederaufbau gestartet.

Die offizielle Kampagne der Stadt Naha ist so erfolgreich, dass mittlerweile über 230 Millionen Yen nach nur 2 Tagen zusammengesammelt wurden.

Menschen aus dem ganzen Land schicken ihre Gefühle

Die Bürgermeisterin von Naha, Mikiko Shiroma sagte in einer Presseerklärung: „Ich bin zutiefst dankbar für die Gefühle der vielen Menschen, die aus dem ganzen Land und der gesamten Präfektur geschickt wurden.“

Mehr zum Thema:
Brand der Shuri Burg alarmiert historische Stätten in ganz Japan

Auch andere, von Privatpersonen gestartete Kampagnen, sammeln Geld für den Wiederaufbau, der nach Schätzungen 900 Millionen Yen kosten wird.

Spenden für die abgebrannte Burg werden noch bis Ende März gesammelt

Die Stadtverwaltung kündigte an, dass bis Ende März nächstes Jahres weiterhin Spenden gesammelt werden.

Am 3. November fand zudem ein Benefizkonzert statt, bei dem Spenden für den Wiederaufbau der Burg gesammelt wurden.

Das Konzert wurde von einer Gruppe freiwilliger Helfer organisiert, die nach dem Brand helfen wollen. Darunter befanden sich viele junge Menschen aus der Präfektur Okinawa.

Bei einem Konzert wurden Spenden gesammelt
Bei einem Konzert wurden Spenden gesammelt

Neben Spenden konnten die Besucher auch Botschaften auf Karten schreiben, um ihre Anteilnahme auszudrücken.

Polizei schließt Brandstiftung aus

Das Feuer in der Burg Shuri brach am Donnerstagmorgen um 2:40 (JST) aus und zerstörte sieben Holzgebäude der Anlange.

Bei dem Feuer sind auch 400 Artefakte und alte Dokumente zerstört worden. Der Zustand von 1.100 Dokumenten konnte bisher noch nicht geklärt werden, da sie in einem feuerfesten Archiv lagern, dessen Brandtüren sich durch das Feuer verzogen haben.

Seit Freitag sind Ermittler vor Ort um die Ursache des Feuers herauszufinden. Die Polizei erklärte bereits, dass sie nicht von Brandstiftung ausgeht.

Ein Wachmann, der eine Stunde vor dem Brand eine Routinepatrouille im Hauptgebäude der Burg durchführte, konnte zu diesem Zeitpunkt nichts Verdächtiges feststellen.

Auch die Analyse der Überwachungskameras deuten nicht darauf hin, dass jemand versucht hat, in die Burg einzudringen.

Seit 2000 das 11. Weltkulturerbe Japans

Die Burg Shuri ist eine wichtige Touristenattraktion für Okinawa und zog jährlich bis zu 2,8 Millionen Menschen an. Im Zweiten Weltkrieg wurde die Burg zerstört und 1992 begann man mit der Restauration, die noch nicht abgeschlossen war.

Im Jahr 2000 wurde die Burg als Japans 11. UNESCO-Weltkulturerbe registriert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige