Stats

Anzeige
Home News Das neue KAIKA TOKYO Hotel soll ein Zentrum für moderne Kunst werden

Mit stylischer Artist-Lounge für die Gäste

Das neue KAIKA TOKYO Hotel soll ein Zentrum für moderne Kunst werden

Das KAIKA TOKYO by THE SHARE HOTELS wird am 15. Juli 2020 als achte Filiale von THE SHARE HOTELS eröffnet, eine Kette von renovierten Hotels, die sich zum Ziel gesetzt haben, neue Schönheiten der Region zu finden und mit den Gästen zu teilen.

Das KAIKA TOKYO wurde aus einem sieben-stöckigen Lagergebäude von 1966 renoviert und besteht aus einer Künstler-Lounge und einem Hotel. Es soll zu einem neuen Zentrum für zeitgenössische Kunst in Japan werden.

KAIKA TOKYO AWARD

Der Name „KAIKA“ leitet sich von mehreren japanischen Wörtern ab, die alle als kaika gelesen werden. Sie bedeuten sowas wie offener Zugang zum Lagerhaus, Aufklärung, d. h. die Kunstkultur Japans zu verbreiten und Blüte, d. h. das Talent zukünftiger Künstler hervorzubringen.

Mehr zum Thema:
Besondere Japan-Erlebnisse in Hotels auf dem Land

Sumida ist eine Stadt, die bei einheimischen und ausländischen Touristen wegen ihrer zahlreichen Kunst- und Kultureinrichtungen beliebt ist. Sumida ist in vielerlei Hinsicht ein Förderer von Kunst und Kultur, und KAIKA Tokyo möchte ein Teil dieses Prozesses sein.

Eine Möglichkeit, dies zu tun, wird der neue „KAIKA TOKYO AWARD“ sein. Der Preis selbst besteht darin, dass das Gewinner-Kunstwerk im KAIKA TOKYO ausgestellt wird. Anlässlich der großen Eröffnung wird bis zum 16. August 2020 eine Ausstellung von Noritaka Tatehana selbst mit dem Titel FORM AND COLOR zu sehen sein.

Entspannte Lounge für die Gäste

In der Lounge im Erdgeschoss, die für die Gäste zugänglich ist, befinden sich die Kunst-Galerie sowie die Gewinnerstücke des KAIKA TOKYO AWARD. Außerdem stehen den Gästen Geräte und Annehmlichkeiten zur freien Verfügung, wie zum Beispiel Wasserkocher, Mikrowelle, Teller, Besteck, Waschmaschine und ein Verkaufsautomat.

Die Räume wirken durch die verwendeten Farben und Materialien sehr entspannend und beruhigend. Es gibt insgesamt 73 Zimmer, die sich auf 10 verschiedene Typen verteilen und zwei, vier und sogar sechs Personen aufnehmen können.

Die Bar-Lounge im ersten Stock ist an den Abenden für Nicht-Gäste geöffnet, wo japanische Tee-Cocktails, Kaffee, japanisches Fingerfood und noch mehr angeboten werden. Für den servierten Kaffee werden Bohnen einfacher Herkunft aus einem örtlichen Café in Sumida, Tokyo, verwendet. Die Bar ist von 19 Uhr bis Mitternacht geöffnet, die letzten Bestellungen werden um 23.30 Uhr entgegengenommen.

Mehr Informationen zum neuen Hotel gibt es auf der offiziellen Webseite.

MMN

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige