• News

Anzeige

Demografische Wandel: Roboter und KI werden Japans Arbeitskräfte der Zukunft

Japan bildet die drittgrößte Volkswirtschaft der Welt. Doch auch dieses Land hat mit einer alternden Bevölkerung zu kämpfen. Der drohende Arbeitskräftemangel stellt die Wirtschaft des Landes vor Probleme. Und auch die Digitalisierung und der demografische Wandel stellen an die Industrie und Wirtschaft große Herausforderungen.

Momentan stehe es gut um die Konjunktur, so ein Papier zur aktuellen Wirtschafts- und Finanzpolitik. Doch in weniger als einem Vierteljahrhundert erwartet das Land einen gravierender Arbeitskräftemangel. Branchen wie Transportdienstleister oder das Baugewerbe sehen jetzt schon Einkommenseinbußen.

Neben der Lockerung der Gesetze zur Immigration ausländischer Arbeitskräfte sieht Japan in der vierten industriellen Revolution eine weitere Chance, das Problem zu lösen . Die Unterstützung oder Substitution von Arbeitsfeldern durch KI (künstliche Intelligenz), Robotern oder dem Internet sind eine Möglichkeit, mangelnde Arbeitskräfte auszugleichen. Japan ist führend im Bereich der Industrierobotik. Allerdings liegt der Einsatz von IoT (Internet of Things) zur Schaffung vernetzter Systeme und KI mit nur 20 Prozent hinter den USA zurück.

Ein Bericht von Toshimitsu Motegi, Minister für Wirtschafts- und Finanzpolitik, zeichnet ein optimistisches Bild für den Einsatz intelligenter Systeme in der Zukunft. Selbstfahrende Autos senken Verkehrsunfälle und medizinische IT kann in Zukunft Menschen auf Distanz versorgen.

Zudem ist es wichtig, bestehende Arbeitnehmer mittels Personalentwicklung auf ein Arbeiten mit dieser Technik vorzubereiten. Besonders die alternde Bevölkerung muss im Hinblick auf digitale Kompetenzen geschult werden. Es ist daher angeraten, in Entwicklungsmaßnahmen zu investieren.

Quelle: Kyodo News

Anzeige

Anzeige

Nachrichten

Tsunami-Opfer dank Briefmarke endlich identifiziert

Der Tsunami, den das Tohoku-Erdbeben 2011 auslöste, kostete zahlreiche Menschen das Leben. Obwohl die Katastrophe schon mehr als acht Jahre her ist, gelten noch...

Kohlemuseum in Hokkaido geht in Flammen auf

Die kleine Insel Yubari in Hokkaido ist in erster Linie für seine beliebten Honigmelonen bekannt. In der Vergangenheit hingegen war vor allem der Kohleabbau...

Schüler findet in Kuji Fossil von einem Dinosaurier

Immer wieder finden Forscher in Japan Artefakte aus der Vergangenheit des Landes. Meisten dauert das jedoch ziemlich lange und benötigt vorab eine Menge Nachforschungen....

Auch interessant

50-Euro-Einkaufsgutschein für Wanamour.de zu gewinnen

Da heute Ostern ist, haben wir auch ein kleines Geschenk für euch. Mit etwas Glück könnt ihr einen 50-Euro-Einkaufsgutschein für den Onlineshop Wanamour.de gewinnen.Wanamour...

Bilder der Eröffnung von Naruto & Boruto Shinobi-Zato

Der Nijigen-no-Mori-Themen-Park in Awaji in der Hyogo-Präfektur eröffnete seinen "Naruto & Boruto Shinobi-Zato"-Themenbereich. Natürlich war dieser sofort gut besucht und es wurden reichlich Fotos...

Naruto-Themenpark in der Präfektur Hyogo eröffnet

Im November wurde der Naruto und Boruto Themenpark angekündigt, der nun seine Tore für die Besucher geöffnet hat.Der neue Parkabschnitt “NARUTO & BORUTO SHINOBI-ZATO”,...

Beliebte Artikel

Eiichiro Oda: Stirb für “One Piece”.

Dass Eiichiro Oda durch seinen Hitmanga One Piece sehr beschäftigt ist, war den meisten Lesern bereits bekannt.Er betonte einst, lediglich von 2:00 bis 5:00 Uhr...

Gesehen: Akira (2014)

Im August gab Universum Anime bekannt, dass der Klassiker Akira in einer überarbeiteten Fassung noch 2014 auf den Markt kommen wird, genauer am 31...

Trailer zu “Maestro!”

"Maestro!" basiert auf den gleichnamigen Musik-Manga von Saso Akira und kommt 2015 in die japanischen Kinos. Mit dabei sind Matsuzaka Tori und Sängerin...

Kommentare

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück