Demonstrationen gegen Halloween-Leckereien von Yakuza

In Kobe, dem Hauptsitz der Yakuza-Organisation Yamaguchi Gumi, haben Menschen gegen das Verteilen von Halloween-Leckereien durch das Verbrechersyndikat demonstriert.

Nachdem die Yamaguchi Gumi an Halloween Süßigkeiten an die Kinder verteilt haben, demonstrieren nun die Menschen gegen diese Geste, obwohl das Verbrechersyndikat jedes Jahr Snacks an Halloween verteilt. Das Hauptquartier der bekannten Yakuza-Organisation wurde auch dieses Jahr wieder mit Geistern und anderen Gruselcharakteren für den Tag des Gruselns geschmückt.

Die Demonstranten, die von Polizisten begleitet wurden, sagen, dass das Verteilen von Süßigkeiten durch die Yakuza einen schlechten Einfluss auf die Kinder hat. Kriminellen Gruppen wird zwar die Teilnahme an bestimmten Aktivitäten untersagt, doch das Verteilen von Snacks und Süßigkeiten gehört nicht dazu.

Polizeibeamte haben mitgeteilt, dass Yamaguchi Gumi mit ihrer Aktion nur auf die Wünsche der Kinder reagiert. Doch die Beamten vermuten, dass die Yakuza so nur einen besseren Eindruck bei den Anwohnern hinterlassen will.

Immerhin werden die Einschränkungen gegen das organisierte Verbrechen immer strenger. Einer der Demonstranten sagte, dass Erwachsene verhindern müssen, dass Kinder Geschenke von dem Verbrechersyndikat erhalten, da sie die Gesinnung von Menschen und ihre Absichten noch nicht beurteilen können.

Quelle: NHK

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück