Stats

Anzeige
Home News Deutsch-Japaner gewinnt Speaker Slam in New York

Deutsch-Japaner gewinnt Speaker Slam in New York

Inspiration aus zwei unterschiedlichen Welten

Der Deutsch-Japaner Maximilian Toshi Nishino überzeugte mit seinem Vortrag in New York und holt den Excellence Award nach Hause.

Nachdem der erste Abschnitt des zweiteiligen Speaker Slam Events in Düsseldorf bereits am 24.08.19 geendet hat, bei welchem 67 Redner gegeneinander angetreten sind, ist der große Abschluss in New York am 31.08.19 für den gebürtigen Lübecker Toshi Nishino ein voller Erfolg. Zum Wettbewerb aufgefordert hatte der Berater, internationale Redner und Bestseller-Autor Hermann Scherer.

Eine 10-köpfige Jury mit Vertretern aus Funk und Fernsehen, Redneragenturen und den beiden Rednergrößen Tobias Beck und Hermann Scherer, bewertete die Vortragenden. Insgesamt 68 Speaker aus 18 Nationen traten gegeneinander an, womit das Ziel erreicht wurde und der Weltrekord geschafft ist.

Speaker Slam in New York keine einfache Challenge

Toshi hat sich seit Mai dieses Jahres auf den Auftritt vorbereitet, keine einfache Challenge für den 31-jährigen, mit 67 Konkurrenten auf höchstem Niveau. Am Samstag, 31.08.19 um 12:30 Uhr war es dann so weit, der Finalist war bereit für seinen Auftritt. Der Redner hatte nur 2,5 Minuten Zeit seine Botschaft an ein Fachpublikum von 250 Führungskräften aus der ganzen Welt zu überbringen. Eine besondere Herausforderung.

Der Deutsch-Japaner konnte mit seinem Vortrag inspirieren und begeistern. Er sprach von seiner Kindheit und Jugend in Bremen, seiner Herkunft als Halbjapaner und veranschaulichte damit, wie die Inspiration zwei so unterschiedliche Welten wie Norddeutschland und Japan vereinigen kann. Tobias Beck sagte im Anschluss als Anspielung auf diesen Inhalt: „Du bist eine Bestie. Du hast diese zwei Seiten in dir“.

Schicksal ist eine Illusion

Eine der leitgebenden Behauptungen in seinem Vortrag ist, dass es kein Schicksal gibt. Toshi geht sogar noch weiter und postuliert: „Das Schicksal ist tot“.

Diese durchaus strittige Aussage soll darstellen, dass wir es sind, die unser Schicksal in der Hand haben. Zu viele Menschen verstecken sich hinter dem Schicksal, nehmen Dinge als unveränderbar und geben auf, bevor sie begonnen haben. Über die zwei Seiten, die er in sich trägt, spannt Toshi den Bogen zur gewünschten und zur dunklen Seite der Inspiration.

Die Inspiration ist mehr als nur der Motor der Kreativität. Sobald wir denken, uns an etwas erinnern oder vor allem dann, wenn wir planen, arbeitet unser Gehirn mit Inspiration. Wir stellen uns etwas vor, zumeist bildlich. Durch diese weitreichende mentale Präsenz in unserem Leben steckt in der Inspiration ein immenses Potenzial, aber auch ein gewisses Risiko schwingt damit einher. So kann unsere mentale Konstitution von außen beeinflusst werden. Durch unsere Inspiration genügt manchmal schon ein kleiner Samen, der gesetzt wird, woraus dann ein fremdes Gedankengut entwächst, welches fälschlicherweise für das eigene gehalten wird.

Durch seine langjährige Erfahrung als Projektleiter im Baumanagement und Führungskraft eines mittelständigen Unternehmens ist Toshi in den letzten Monaten insbesondere bei Unternehmen gefragt. Das Thema der Inspiration, mit neuesten Erkenntnissen der Gehirnwissenschaft, kann für Unternehmen nicht nur neue Impulse und Entertainment liefern, sondern auch das Projektmanagement und die Führungspsychologie neu beleben und auf die nächste Ebene befördern.

Große Pläne nach dem Sieg

Seinen Sieg bei dem Speaker Slam in New York kommentierte Maximilian Toshi Nishino mit: „Ich bin sehr dankbar, dass ich hier sein durfte und diesen Preis von New York mitnehmen konnte. Es war mir eine große Freude, meine Botschaft mit euch zu teilen. In 2,5 Minuten ist natürlich nur ein kleiner Teil vermittelbar, ich freue mich aber schon wahnsinnig darauf, weitere Impulse geben zu können. Am liebsten würde ich sofort damit anfangen, in meiner Kindheitsumgebung Norddeutschland, aktiv zu werden! Aber mein großer Traum ist es, irgendwann einmal auch in Japan präsent zu sein!“

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Rolling Sushi - der Japan-Podcast

Rolling Sushi - Japan für die Ohren

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und Werbung einblenden zu können,verwenden wir Cookies. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz.

Zurück