Stats

Anzeige
Home News Dinosaurier-Museum in Fukui soll renoviert werden

5.700 Quadratmeter mehr Ausstellungsfläche

Dinosaurier-Museum in Fukui soll renoviert werden

Das Dinosaurier-Museum in der Präfektur Fukui wird mit 9,4 Milliarden Yen (ca. 77 Millionen Euro) renoviert. Die Präfekturverwaltung will das Museum so zum zentralen Anlaufpunkt in Japan machen und die Besucherzahlen um 50 Prozent steigern.

Die Renovierungsarbeiten am Fukui Prefectural Dinosaur Museum sollen bis 2023 abgeschlossen sein. Geplant ist die Ausstellungsfläche zu vergrößern und so den Titel „größtes Dinosaurier-Museum in Japan“ zu behalten.

Dinosaurier-Museum wird 5.700 Quadratmeter größer

Aktuell werden in dem Museum auf einer Fläche von 15.000 Quadratmetern rund 41.000 Exponate ausgestellt. Die neue Fläche wird 5.700 Quadratmeter größer sein.

Die Präfekturverwaltung hofft, dass die jährlichen Besucherzahlen des Dinosaurier-Museums nach der Renovierung auf jährlich 1,4 Millionen Menschen steigen wird. Aktuell liegt der Rekord bei 938.000 im Geschäftsjahr 2018.

Mehr zum Thema:
Neue Dinosaurierart in Japan entdeckt

Das Museum in der Stadt Katsuyama wurde im Jahr 2000 eröffnet und wird nach der Renovierung einen Bereich mit interaktiver Fossilienausgrabungs- und Evolutionsausstellung, sowie einen Videoraum bekommen. Die Decken sollen 10 Meter hoch werden um lebensgroße Dinosaurier ausstellen zu können.

Auch für ausländische Gäste soll mehr getan werden

Außerdem will die Präfektur die Verfügbarkeit von Audioguides für Fremdsprachen ebenfalls verbessern.

Dieses Jahr startet der Hochgeschwindigkeitszug Hokuriku Shinkansen nach Fukui, dank dieser Strecke soll sich der Umbau des Museums schnell rentabilisieren.

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here

Anzeige